Am Sonntag steigt um 15:30 Uhr das Regionalliga-Derby zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen.

RWO - RWE

Das waren die letzten zehn Liga-Derbys

Christian Brausch
01. November 2016, 15:33 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Am Sonntag steigt um 15:30 Uhr das Regionalliga-Derby zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen.

Zuletzt konnte sich RWE sechs Mal nicht durchsetzen. Wir haben uns die letzten zehn Derbys in der Liga noch einmal angeschaut.

7. Mai 2016 - RWE - RWO 0:2
Raphael Steinmetz und Robert Fleßers schossen die Oberhausener nach dem Wechsel zum Auswärtssieg für die Kleeblätter. 8900 Zuschauer sahen die Partie. Für beide Teams ging es in der Tabelle nach dem Spiel nicht mehr um viel. RWO stand auf Platz fünf, RWE hatte sich trotz der Niederlage ein Polster zu den Abstiegsrängen erspielt.

15. November 2015 - RWO - RWE 2:1
Simon Engelmann und Patrick Bauder schossen RWO früh in Führung. Vor nur 5600 Zuschauern konnte Marcel Platzek nach etwa einer Stunde nur noch auf 1:2 verkürzen. Sieben Gelbe Karten gab es in dieser Partie des 17. Spieltags. Nach der Partie stand RWO auf Rang drei mit Blickkontakt zur Spitze, RWE rutschte nah an die Abstiegsränge heran.

22. Februar 2015 - RWO - RWE 1:0
Vor 9400 Zuschauern erlöste Raphael Steinmetz die Oberhausener Fans nach 77 Minuten mit dem goldenen Tor - der Derby-Held war geboren. Nach dem 22. Spieltag kam RWO (Rang 5) bis auf zwei Zähler an RWE (Rang drei) heran.

30. August 2014 - RWE - RWO 4:4
Was war das für eine Partie vor 11.100 Zuschauern an der Hafenstraße. Vier Mal ging RWO in Führung. 1:0, 2:1, 3:2 und 4:2. RWE kam immer wieder und feierte am Ende einen Punktgewinn, mit dem niemand mehr gerechnet hatte. Patrick Schikowski, David Jansen (2) und Alexander Scheelen trafen für RWO. Für RWE konterten Marcel Platzek, Benjamin Baier (2) und Lukas Arenz. Sieben Verwarnungen, eine fünfstellige Kulisse, mehr Derby geht in Liga vier kaum.

1. März 2014 - RWE - RWO 0:0
Das Derby zuvor war weniger prickelnd. Keine Tore sahen die 10.000 Zuschauer am 25. Spieltag der Saison 2013/14. Auch für die Tabelle war das Spiel nicht wichtig. RWO stand nach der Begegnung auf Platz vier (12 Zähler hinter der Spitze). RWE stand auf Platz elf, nach oben und unten sollte nichts mehr passieren.

1. September 2013 - RWO - RWE 2:0
Patrick Bauder und David Jansen schossen den Oberhausener Heimsieg vor 10.500 Zuschauern heraus. Bereits nach neun Minuten sah Essens Alexander Langlitz Rot, den folgenden Elfmeter verwandelte Bauder sicher, die Essener gerieten früh auf die Verliererstraße. Nach diesem sechsten Spieltag spielte RWO (Platz vier) ganz oben mit, RWE war früh in der Krise, nachdem der Start mit zwei Siegen, einem Remis und drei Niederlagen verpatzt wurde.

8. Dezember 2012 - RWE - RWO 2:1 10.000 Zuschauer sahen den bis heute letzten Sieg der Essener. Cebio Soukou und Kevin Grund schossen RWE 2:0 in Front, Sebastian Mützel konnte für die Oberhausener nur noch verkürzen. Nach den 90 Minuten hatte RWE als Sechster noch Blickkontakt zur Spitze, RWO musste als Zwölfter sogar noch um den Abstieg bangen.

3. August 2012 - RWO - RWE 2:4
Am ersten Spieltag der Saison 2012/13 feierte RWE den letzten Sieg in Oberhausen. Und was für einen: Vor 13.100 Zuschauern hieß es am Ende 4:2 für die damalige Elf von Coach Waldemar Wrobel. Kevin Grund brachte RWE in Führung, Ralf Schneider und Jörn Nowak drehten die Partie für RWO. Benedikt Koep per Doppelpack und Marvin Ellmann machten dann alles klar für RWE. Nach dem Treffer von Ellmann provozierte der Ex-Stürmer von RWO noch die Oberhausener Bank, es kam zu einigen Tumulten.

[video]rstv,1007[/video]

2. Dezember 2007 - RWO - RWE 1:0
Julian Lüttmann traf 2007 für die Oberhausener zum Sieg gegen RWE. 11.300 Zuschauer sahen die Partie des 20. Spieltags. Nach der Partie stand RWO punktgleich mit Erfurt an der Spitze. RWE musste sich mit Platz zehn begnügen.

28. Juli 2007 - RWE - RWO 1:4
So viele Zuschauer gab es schon Ewigkeiten nicht mehr bei einem Derby. 15.500 Zuschauer fieberten auf beiden Seiten einer tollen Saison entgegen. Die Essener waren nach diesem Tag sehr frustriert. Denn Oberhausen trumpfte an der Hafenstraße mit 4:1 auf. Markus Kaya (2), Julian Lüttmann und David Müller schossen Essen ab, Michael Lorenz traf nach 88 Minuten nur zum zwischenzeitlichen 1:3.

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren