Am kommenden Wochenende empfängt Rot-Weiß Oberhausen den Stadtnachbarn Rot-Weiss Essen. Rafael Garcia hofft auf viele Zuschauer im Stadion Niederrhein.

RWO vor RWE-Derby

Garcia appelliert an die Fans

30. Oktober 2016, 10:07 Uhr
Foto: Micha Korb

Foto: Micha Korb

Am kommenden Wochenende empfängt Rot-Weiß Oberhausen den Stadtnachbarn Rot-Weiss Essen. Rafael Garcia hofft auf viele Zuschauer im Stadion Niederrhein.

Die Generalprobe ist den Kleeblättern geglückt. Bei der U23 von Fortuna Düsseldorf hat die Mannschaft von Trainer Mike Terranova einen 2:1 (0:0)-Erfolg eingefahren und darf sich damit jetzt eine Woche lang voll auf das Derby gegen RWE vorbereiten. "Wir haben in Düsseldorf verdient gewonnen, alles gegeben und uns den Sieg erkämpft. Jetzt freuen wir uns auf Essen und hoffen auf die nächsten drei Punkte", sagte Oberhausens Mittelfeldspieler [person=12366]Rafael Garcia[/person] nach der Partie gegen seine Ex-Kollegen.

Der Sieg bei der Fortuna könnte den RWO für das Derby Rückenwind geben. Garcia: "Nachdem wir zuletzt zwei mal verloren haben, ist das jetzt natürlich Erleichterung pur. Es war ein umkämpftes Spiel, wir haben ein paar Tritte abbekommen und auch welche verteilt. Wir sind gerüstet für RWE." Allerdings dürfte auch der Kontrahent mit ordentlich Selbstvertrauen in das Duell gehen. Denn RWE ist immerhin seit vier Spielen in Folge ungeschlagen und traf in den letzten drei Partien zehnmal. Und die Mannschaft von Trainer Sven Demandt will nun den Rückstand auf die oberen Tabellenplätze kleiner werden lassen, da würde ein Derbysieg doppelt gut tun.

Aber RWO hat ein ähnliches Ziel: Mit einem Dreier gegen den Rivalen könnten die Oberhausener in der Tabelle an den Essenern vorbeiziehen. Nach dem verpatzten Saisonstart dürfte das durchaus als kleiner Erfolg gewertet werden. Dementsprechend motiviert ist RWO. "Rot-Weiß Oberhausen gegen Rot-Weiss Essen, mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen. Ich hoffe, dass ein paar Zuschauer kommen. Ein paar mehr vielleicht auch mal von uns, damit sie uns pushen und wir dann mit ihnen zusammen feiern können", hofft Rafael Garcia. Doch einfach werde die Aufgabe gegen RWE nicht. "Es wird ein hartes und emotionales Spiel."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren