Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt hat seine Erfolgsserie in der 3. Fußball-Liga fortgesetzt.

3. Liga

Duisburger Nullnummer in Großaspach

dpa
29. Oktober 2016, 17:29 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt hat seine Erfolgsserie in der 3. Fußball-Liga fortgesetzt.

Die Rheinhessen feierten mit dem 3:0 (2:0) gegen Mitabsteiger SC Paderborn den höchsten Sieg des 13. Spieltages und sind nach ihrem schwachen Saisonstart nun seit sieben Partien (davon fünf Siege) ungeschlagen. Der FSV verbesserte sich am Samstag in der Tabelle auf Rang sechs, Paderborn ist nach der siebten Niederlage nur noch vier Punkte von den Abstiegsrängen entfernt.

Dem Spitzen-Quartett der ausgeglichenen Liga gelangen keine Siege: Tabellenführer MSV Duisburg kam bei der SG Sonnenhof Großaspach nur zu einem 0:0. Der zweitplatzierte VfL Osnabrück verlor beim Halleschen FC ebenso 0:1 (0:1) wie der Dritte VfR Aalen gegen Liga-Neuling FSV Zwickau tags zuvor und die Sportfreunde Lotte gegen Fortuna Köln 0:1 (0:0). Spitzenreiter Duisburg und den Chemnitzer FC auf Rang zehn trennen gerade mal sechs Punkte.

Der CFC holte gegen Werder Bremen II trotz Heimvorteils nur ein 1:1 (1:0). Auch Hansa Rostock kam gegen die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 II nur zu einem 1:1 (1:1). Neben Zwickau und Mainz bleibt Preußen Münster als Tabellenletzter auf einem Abstiegsplatz.

Die Münsteraner konnten auch gegen Holstein Kiel ihren Heimvorteil nicht nutzen, erkämpften sich aber nach einem Rückstand mit dem 1:1 (0:1) wenigstens noch einen Punkt. Rot-Weiß Erfurt gewann gegen SV Wehen Wiesbaden 1:0 (1:0), Jahn Regensburg und der 1. FC Magdeburg trennten sich 1:1 (0:0).

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren