Der österreichische Nationalkeeper Jürgen Macho vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern steht offenbar  kurz vor einem Wechsel zum griechischen Klub AEK Athen. Der Wiener, der bei den Pfälzern derzeit nur die Nummer zwei hinter Florian Fromlowitz ist, flog Freitagmittag mit seinem Manager Frank Schreier zu Verhandlungen in die griechische Hauptstadt.

FCK-Keeper Macho vor Wechsel nach Griechenland

"Im Groben sind wir uns einig"

twe1
31. August 2007, 16:51 Uhr

Der österreichische Nationalkeeper Jürgen Macho vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum griechischen Klub AEK Athen. Der Wiener, der bei den Pfälzern derzeit nur die Nummer zwei hinter Florian Fromlowitz ist, flog Freitagmittag mit seinem Manager Frank Schreier zu Verhandlungen in die griechische Hauptstadt.

"Im Groben sind wir uns einig. Details wie Vertragsdauer oder Ausstiegsklausel müssen aber noch besprochen werden. Und wir müssen natürlich abklären, ob Jürgen bei AEK die Nummer eins ist", sagte Schreier der österreichischen Nachrichtenagentur APA.
Da der 30-jährige Macho bei Kaiserslautern noch einen Vertrag bis 2008 besitzt, müssten sich auch der FCK und Athen über eine Ablösesumme einig werden.

"Beide Vereine verhandeln derzeit miteinander und sind auf einem guten Weg", sagte Schreier. Macho spielte seit Januar 2005 für die "Roten Teufel". Macho hofft, durch einen Wechsel seine Chance auf einen Stammplatz im österreichischen Nationalteam für die EURO 2008 in der Schweiz und Österreich zu erhöhen. Die Möglichkeit für einen Transfer endete am Freitag um 24.00 Uhr.

Autor: twe1

Kommentieren