Bundesligist VfL Wolfsburg hat am letzten Tag der Transferperiode den brasilianischen Angreifers Grafite vom französischen Erstligisten Le Mans UC 72 verpflichtet. Der 28-Jährige kostet eine festgeschriebene Ablöse von acht Millionen Euro und erhält einen Vier-Jahres-Vertrag.

Grafite soll Farbe ins Wolfsburger Spiel bringen

Nummer 23 auf den letzten Drücker

pk
31. August 2007, 14:23 Uhr

Bundesligist VfL Wolfsburg hat am letzten Tag der Transferperiode den brasilianischen Angreifers Grafite vom französischen Erstligisten Le Mans UC 72 verpflichtet. Der 28-Jährige kostet eine festgeschriebene Ablöse von acht Millionen Euro und erhält einen Vier-Jahres-Vertrag. "Ich freue mich sehr, dass uns die Verpflichtung quasi in letzter Minute gelungen ist. Grafite ist ein kräftiger Stürmer, der Klasse hat, und der unsere brasilianische Achse vollendet", erklärt VfL-Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath.

Grafite erhält beim VfL das Trikot mit der Nummer 23. Grafite ist nach Marcelinho und Josue der dritte Brasilianer, den Magath nach Wolfsburg holt. Der VfL hat damit den 14. Neuzugang verpflichtet und insgesamt rund 28,8 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben. Angeblich sollen auch Galatasaray Istanbul und Borussia Dortmund an dem Mittelstürmer interessiert gewesen sein.

Gemeinsam mit seinem neuen VfL-Mitspieler Josue gewann Grafite 2005 beim FC Sao Paulo die südamerikanische Champions League. Im Januar 2006 wechselte Grafite nach Frankreich zum meist im unteren Mittelfeld rangierenden UC Le Mans. In 51 Liga-Spielen schoss der Angreifer 17 Treffer. Er hat bislang ein Länderspiel für Brasilien bestritten.

Autor: pk

Kommentieren