Neben Bayer Leverkusen hat sich auch der SC Freiburg blamiert. Die Breisgauer verloren das badische Derby gegen den Zweitligisten SV Sandhausen mit 3:4 im Elfmeterschießen.

DFB-Pokal

Auch Freiburg scheitert im Elfmeterschießen

sid
25. Oktober 2016, 21:50 Uhr
Foto: Getty

Foto: Getty

Neben Bayer Leverkusen hat sich auch der SC Freiburg blamiert. Die Breisgauer verloren das badische Derby gegen den Zweitligisten SV Sandhausen mit 3:4 im Elfmeterschießen.

Der in der Meisterschaft noch sieglose Zweitligist Arminia Bielefeld kam drei Tage nach der Entlassung von Trainer Rüdiger Rehm beim Liga-Konkurrenten Dynamo Dresden zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. Den Treffer für den von Interimstrainer Carsten Rump betreuten Pokal-Halbfinalisten von 2015 erzielte Christoph Hemlein (66.). In einem weiteren Zweitligaduell unterlagen die Würzburger Kickers gegen 1860 München nach 120 Minuten ohne Tor mit 3:4 im Elfmeterschießen.

Aufsteiger Freiburg verpasste gegen Sandhausen seinen elften Pflichtspiel-Heimsieg in Serie - auch weil Trainer Christian Streich kräftig rotiert und seine Startformation gegenüber dem 2:1-Erfolg gegen den FC Augsburg am Samstag auf gleich acht Positionen verändert hatte.

Nach dem Treffer von Mats Møller Dæhli (21.) lief zunächst alles nach Plan, doch katastrophale Abwehrfehler bescherten den Gästen die Tore von Tim Kister (39.), Andrew Wooten (53.) und Richard Sukuta-Pasu (64.). Der Anschlusstreffer von Vincenzo Grifo (76.) gab neue Hoffnung, Nils Petersen (82.) glich mit einem vollkommen unberechtigten Foulelfmeter aus.

Im Elfmeterschießen parierte Gäste-Torhüter Marco Knaller gegen Marc Torrejon und Janik Haberer, Petersen schoss drüber. Bei Sandhausen scheiterten Damian Roßbach und Thomas Pledl zwar an Rafał Gikiewicz, doch Jose Vunguidica verwandelte zum 4:3.

Am Dienstagabend stehen noch vier weitere Begegnungen auf dem Programm. Das kriselnde Bundesliga-Schlusslicht Hamburger SV gastiert beim Drittligisten Hallescher FC. Borussia Mönchengladbach erwartet Zweitligist VfB Stuttgart. Eintracht Frankfurt trifft in einem Bundesligaduell auf den FC Ingolstadt, Hertha BSC muss zudem bei Zweitliga-Schlusslicht FC St. Pauli ran.

Das Achtelfinale wird nach acht weiteren Zweitrundenspielen am Mittwochabend von Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen ausgelost.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Kommentieren