Die vergangenen Wochen vergingen für den Trainer des BSV Roxel Timo Kemming wahrscheinlich sehr leicht, spielte seine Mannschaft doch erfolgreicher Fußball, als das die meisten von einem Landesligaaufsteiger erwartet hätten. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden befindet sich das Team als Zweiter plötzlich vor einem echten Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn Westfalia Gemen.

Landesliga 4, 4. Spieltag: Expertentipp von Timo Kemming (Trainer BSV Roxel)

Die Ruhe vor dem Verfolgerduell

31. August 2007, 13:11 Uhr

Die vergangenen Wochen vergingen für den Trainer des BSV Roxel Timo Kemming wahrscheinlich sehr leicht, spielte seine Mannschaft doch erfolgreicher Fußball, als das die meisten von einem Landesligaaufsteiger erwartet hätten. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden befindet sich das Team als Zweiter plötzlich vor einem echten Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn Westfalia Gemen.

Kemming gibt sich vor diesem "ersten richtigen Prüfstein" betont gelassen, schließlich lastet nach dem fulminanten Start kaum Druck auf dem Team: "Für uns als Aufsteiger ist das eine komfortable Situation. Gemen hat ernstzunehmende Ambitionen nach oben; die werden nach vorne spielen." Gerade die Anfangsphase dürften seine Schützlinge nicht verschlafen, denn dann schätzt er den Gegner besonders spielstark ein.

Trotz all der Tiefstapelei, der Coach rechnet mit einer Chance für seine Elf, auch wenn mit Benjamin Künne Roxels wichtiger Spielgestalter fehlen wird. "Ich rechne mit einem 1:1-Unentschieden."

Die weiteren Tipps des BSV-Trainers finden Sie folgend.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren