Der MSV Duisburg muss in den kommenden Partien auf Mittelfeldmotor Fabian Schnellhardt verzichten. Für seine Rote Karte gegen Rostock wurde er für drei Spiele gesperrt.

MSV

Harte Strafe für Fabian Schnellhardt

24. Oktober 2016, 16:12 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der MSV Duisburg muss in den kommenden Partien auf Mittelfeldmotor Fabian Schnellhardt verzichten. Für seine Rote Karte gegen Rostock wurde er für drei Spiele gesperrt.

Der 22-Jährige wurde im Ligaspiel gegen Hansa Rostock kurz vor Schluss mit glatt Rot des Feldes verwiesen. Der Mittelfeldspieler der Zebras verlor die Nerven und senste seinen Rostocker Gegenspieler rüde von hinten um.

Nun hat das DFB-Sportgericht ein Urteil, der Länge der Sperre betreffend, verkündet. [person=6029]Fabian Schnellhardt[/person] muss für drei Spiele aussetzen. Dies hat zur Folge, dass MSV-Coach Ilia Gruev in den Begegnungen gegen Sonnenhof Großaspach, dem Hallescher FC und dem FSV Frankfurt auf seinen Strategen verzichten muss und frühestens wieder am 16. Spieltag im Heimspiel in der Schauinsland-Reisen-Arena gegen den VfR Aalen auf ihn zurück greifen kann. Der MSV und der Spieler selbst haben die Strafe bereits akzeptiert. Damit ist das Urteil rechtskräftig.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren