Der FC Schalke 04 ist mit einer tollen Solidaritätsbekundung für den schwer verletzten Profi Breel Embolo in die Partie gegen den FSV Mainz 05 gestartet.

Schalke

Große Solidaritätsbekundung für Breel Embolo

Krystian Wozniak
23. Oktober 2016, 17:43 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Der FC Schalke 04 ist mit einer tollen Solidaritätsbekundung für den schwer verletzten Profi Breel Embolo in die Partie gegen den FSV Mainz 05 gestartet.

Als die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl die Veltins-Arena zum Aufwärmen betrat, trugen alle Spieler T-Shirts auf denen Genesungswünsche für den verletzten Mannschafskollegen standen. Vor dem Spiel wurden Flugblätter mit folgendem Inhalt verteilt.

"Glück auf, Schalker! In Augsburg hat sich Breel Embolo schwer verletzt. Wir möchten ihm zeigen, dass Schalker auch in schweren Zeiten zusammenstehen: Unsere Mannschaft besteht daher heute aus lauter Breels. Bitte ruft bei der Aufstellung bei jedem Spieler den Nachnamen "Embolo". Als königsblauen Genesungswunsch und unüberhörbare Unterstützung für unsere Nummer 36."

Daran hielten sich die Schalke-Fans und Embolo wurde bei der Mannschaftsaufstellung elfmal lautstark durch das Stadion gepeitscht - Gänsehaut pur. Zuvor hatten die Fans den Schweizer bereits mit Gesängen gefeiert.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren