Für die meisten Schalker gibt es nur ein Derby: das gegen den großen Rivalen Borussia Dortmund.

Schalke 04 U19

"Das ist kein kleines Derby"

Christoph Winkel
15. Oktober 2016, 13:00 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Für die meisten Schalker gibt es nur ein Derby: das gegen den großen Rivalen Borussia Dortmund.

Das liegt auch daran, dass die Bochumer Profis seit sechs Jahren nur noch in der 2. Bundesliga spielen. Im Jugendfußball sieht das etwas anders aus. In den höheren Klassen ist nämlich nicht nur der BVB, sondern auch der VfL Bochum in den vergangenen Jahren fast auf Augenhöhe. „Das ist kein kleines Derby“, sagt Schalkes U19-Cheftrainer Norbert Elgert vor dem Duell mit dem VfL am Sonntag um elf Uhr auf der Sportanlage an der Gesamtschule Ückendorf.

"In diesem Spiel waren wir chancenlos"
Norbert Elgert über das Westfalenpokalfinale

Wie stark die Bochumer sind, zeigten sie der Schalker U19 im Mai, als sie das Endspiel um den Westfalenpokal in Ückendorf verdient mit 2:0 gewannen. „In diesem Spiel waren wir chancenlos“, sagt Elgert. Chancenlos sieht er seine Mannschaft an diesem Sonntag aber ganz und gar nicht. Elgert erwartet ein spannendes, ein packendes Duell zweier guter Mannschaften. Ein Spiel, auf das sich die Zuschauer freuen können.

Beim Blick auf die Tabelle wird sofort klar: dieses Spiel ist das Spitzenspiel des achten Spieltags der Bundesliga West. Die Schalker haben nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund zuletzt zwei Punkte in Bielefeld liegen lassen und sind deshalb Zweiter. Die Bochumer haben drei Punkte weniger als die Königsblauen und sind Vierter. Ganz vorne ist derzeit Bayer 04 Leverkusen.

Fünf Spieler gewinnen Länderpokal
Eines der zuletzt zwei spielfreien Wochenenden haben die Schalker sinnvoll genutzt. Gegen die U19-Nationalmannschaft von Russland trennte sich das Elgert-Team mit 1:1. „Unser Gegner war eine hohe Hausnummer. Es war der Gastgeber der nächsten Weltmeisterschaft“, sagt der Fußballlehrer.

Die Fünf Schalker Niklas Wiemann, Dustin Willms, Luca Kazelis, Phil Sieben und Dominik Klann standen während der zweiwöchigen Pause im Aufgebot der Westfalenauswahl, die nach langer Zeit den Länderpokal mal wieder für sich entschied. „Das freut mich sehr für die Jungs“, sagt Elgert über seine Jungjahrgänge. Auch Weston McKennie war nicht dabei, er stand im Aufgebot der amerikanischen U20-Nationalmannschaft.

Am Sonntag gegen den VfL Bochum sind diese sechs Spieler aber wieder an Bord. Verzichten muss Elgert auf Jim Becker, der wegen einer muskulären Verletzung eine Pause einlegen muss. Noch schwerer wiegt wohl der Ausfall von Jannis Kübler. Der Schalker Kapitän kam im Sommer vom Karlsruher SC und hat sich bislang als echte Verstärkung erwiesen. Auch Kübler hat muskuläre Beschwerden.

Die Vorfreude auf das Spiel ist bei den Bochumern nicht kleiner als auf Schalke. „Ich erwarte ein intensives Spiel“, sagt Bochums Trainer Jan Siewert, der in der vergangenen Saison noch Trainer der Herrenmannschaft von Rot-Weiss Essen war.

Autor: Christoph Winkel

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren