Rekordmeister Bayern München kann im Duell gegen den Hamburger SV wohl auf seine genesenen Neuzugänge setzen. Am Donnerstag konnten  Mittelfeldspieler Franck Ribery und Stürmer Miroslav Klose wieder  mit der Mannschaft trainieren und dürfen damit hoffen, rechtzeitig  zum Nord-Süd-Duell beim Hamburger SV am Sonntag (17.00 Uhr/live bei  Premiere) wieder fit zu sein. Eine Entscheidung über ihren Einsatz  will Trainer Ottmar Hitzfeld am Freitag treffen.

Bayerns Lazarett lichtet sich

Aber Toni droht auszufallen

jsor2
30. August 2007, 14:29 Uhr

Rekordmeister Bayern München kann im Duell gegen den Hamburger SV wohl auf seine genesenen Neuzugänge setzen. Am Donnerstag konnten Mittelfeldspieler Franck Ribery und Stürmer Miroslav Klose wieder mit der Mannschaft trainieren und dürfen damit hoffen, rechtzeitig zum Nord-Süd-Duell beim Hamburger SV am Sonntag (17.00 Uhr/live bei Premiere) wieder fit zu sein. Eine Entscheidung über ihren Einsatz will Trainer Ottmar Hitzfeld am Freitag treffen.

Dagegen droht Kloses Sturmpartner Luca Toni auszufallen. Der italienische Weltmeister laboriert an einer Zerrung im rechten Oberschenkel, die er im Spiel gegen Hannover 96 nach seinem Treffer zum 1:0 erlitten hatte. Ebenfalls fraglich ist weiterhin der Einsatz von Linksverteidiger Marcell Jansen, der an einem Einriss der Syndesmose im rechten Bein laboriert. Stürmer Lukas Podolski wird unterdessen gegen den HSV zumindest in den Kader zurückkehren.

Autor: jsor2

Kommentieren