Fans von Eintracht Frankfurt wollen am Samstag vor dem Stadion gegen ihren Ausschluss vom Bundesliga-Spiel gegen den deutschen Fußball-Meister Bayern München protestieren.

Frankfurt

Ausgeschlossene Fans wollen demonstrieren

dpa
13. Oktober 2016, 11:32 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fans von Eintracht Frankfurt wollen am Samstag vor dem Stadion gegen ihren Ausschluss vom Bundesliga-Spiel gegen den deutschen Fußball-Meister Bayern München protestieren.

Das geht aus einem Aufruf der "Ultras Frankfurt" hervor, über den die "Bild"-Zeitung und der "Kicker" am Donnerstag berichteten. Danach wollen sich die Anhänger zunächst in der Frankfurter Innenstadt treffen und danach gemeinsam zur Commerzbank-Arena fahren.

"Wir sehen das mit gemischten Gefühlen", sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann der "Bild". "Jede Provokation, die von dieser Gruppe ausgeht, ist für Eintracht Frankfurt nicht gut."

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hatte den Verein nach den Fan-Ausschreitungen während des DFB-Pokalspiels beim 1. FC Magdeburg dazu verurteilt, den Fanblock bei den nächsten Heimspielen gegen Bayern München (Bundesliga) und den FC Ingolstadt (DFB-Pokal) zu schließen. Die Eintracht-Ultras wollen nun gegen diese Form der "Kollektivstrafe" protestieren.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren