Der FC Schalke 04 II steht nach rund einem Drittel der Saison auf dem ersten Nichtabstiegsplatz in der Regionalliga West.

Schalke II

Gemeinsamkeiten mit Rot-Weiss Essen

Krystian Wozniak
11. Oktober 2016, 16:07 Uhr
Foto: Micha Korb

Foto: Micha Korb

Der FC Schalke 04 II steht nach rund einem Drittel der Saison auf dem ersten Nichtabstiegsplatz in der Regionalliga West.

Ähnlich wie beim Nachbarn Rot-Weiss Essen ist man auch bei Königsblau unzufrieden. Sowohl die Leistungen als auch die Platzierung sind für die U23 des Bundesligisten bislang nicht im "grünen Bereich". "Wir haben große Schwankungen in unseren Spielen. Das kommt natürlich bei so einer jungen Mannschaft nicht überraschend. Aber klar ist auch, dass wir nicht zufrieden sind. Zu diesem Zeitpunkt der Saison müssten wir drei, vier Punkte mehr auf dem Konto haben", findet Schalke-Trainer Jürgen Luginger klare Worte.

Vor allem mit dem Toreschießen tut sich der Schalker Nachwuchs schwer. Gemeinsam mit Rot-Weiss Essen haben die Blau-Weißen mit nur zehn erzielten Treffern den drittschwächsten Angriff der Liga - nur Sprockhövel (8) und Fortuna Düsseldorf II (9) sind noch harmloser. In fünf von elf Spielen erzielte das Luginger-Team keinen eigenen Treffer. S04 II fehlt ein echter Torjäger. Christian Mauersberger hat mit drei Buden bislang die meisten Tore für Schalkes U23 erzielt. Dasselbe Problem hat RWE: Marcel Platzek ist ebenfalls mit drei Hütten interner Torjäger. Es folgen sieben Spieler mit je einem Treffer. "Wenn man Spiele gewinnen will, dann muss man auch Tore erzielen. Daran arbeiten wir im Training", sagt "Lugi".

Schalkes Trainer würde seine Jungs am liebsten schon am Samstag (14 Uhr) in Rödinghausen wieder jubeln sehen. Dann geht es nämlich zum Tabellennachbarn - ein wichtiges Spiel: "Wir blicken auf die Mittelfeld-Plätze und da streben wir auch in Rödinghausen einen Sieg an. Es wird schwer: Rödinghausen hat eine gute und unbequeme Mannschaft, die am Ende sicherlich eine bessere Platzierung als die aktuelle belegen wird."

In Ostwestfalen muss Luginger nur auf die Langzeitverletzten Kevin Scheidhauer und Patryk Dragon verzichten.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren