Kampfansage von West-Trainer Björn Matzel: „Wir gehen auf drei Punkte“, sagte er vor dem Spiel gegen den Liga-Fünften.

E-West 81

TuS-Trainer hat einen Funken Hoffnung

Cedric Pelka
07. Oktober 2016, 20:07 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Kampfansage von West-Trainer Björn Matzel: „Wir gehen auf drei Punkte“, sagte er vor dem Spiel gegen den Liga-Fünften.

„Ein Punkt kann uns nicht reichen“, meint er mit Blick auf die Tabelle: Die Essener haben bisher nur sechs Punkte sammeln können „und bis zur Winterpause brauchen wir noch einige mehr“, weiß Matzel. Den Anfang soll das Spiel gegen Sonsbeck machen. Auch wenn die Essener hier klar der Außenseiter sind, sieht Matzel einen kleinen Funken Hoffnung: „Wenn wir an die Leistung der zweiten Halbzeit gegen Speldorf anknüpfen, dann kann es etwas werden.“

Am Sonntag hatte sein Team einen 0:2 Rückstand zu einem 2:2-Unentschieden aufgeholt. Doch diese Woche könnte etwas einen Strich durch Matzels Plan machen: Neben den Langzeitverletzten Sükrü Bayar und Raphael Borkowski könnten noch drei weitere Spieler angeschlagen ausfallen: Der Einsatz von Kevin Zamkiewicz, Dominic Christoph und Marc Brose steht noch auf der Kippe.

Autor: Cedric Pelka

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren