„Das wird ein heißer Tanz in Niederwenigern“, freut sich ESC Rellinghausens Trainer Marco Guglielmi vor dem Derby bei den Sportfreunden jetzt schon.

ESC Rellinghausen

Große Vorfreude aufs Derby

Cedric Pelka
07. Oktober 2016, 19:37 Uhr
Foto: Artur Makiela

Foto: Artur Makiela

„Das wird ein heißer Tanz in Niederwenigern“, freut sich ESC Rellinghausens Trainer Marco Guglielmi vor dem Derby bei den Sportfreunden jetzt schon.

„Wenn man in der Landesliga von einem Derby sprechen kann, dann ist es jetzt.“ Er erinnert sich noch aus seiner aktiven Zeit an die Spiele gegen die Hattinger: „Die Partien waren immer intensiv, man bekommt nichts geschenkt“, weiß er. Den will sich der ESC erarbeiten: „Wir sind mit den Gegnern auf einem Level, das wird spannend“, sagt Guglielmi.

Tatsächlich trennen beide Mannschaften nur ein Punkt voneinander. Doch für einen Sieg müssen Fehler abgestellt werden: Am letzten Sonntag beim 0:4 gegen Straelen bemängelte Guglielmi die fehlende Einsatzbereitschaft seiner Mannschaft. „Die Jungs wissen selber, dass das eine schwache Leistung war. Das wird uns nicht noch einmal passieren“, ist er sich sicher. Nicht ganz sicher ist, ob Ruben Nipken nach Adduktorenproblemen mitspielen kann. Auch Ron Zander (krank), Sven Wienecke (Muskelprobleme) und Kevn Puhan fallen aus.

Autor: Cedric Pelka

Kommentieren