Der Tod von Ante Majic, seiner Frau sowie seiner jüngsten Tochter hat die gesamte Mülheimer Fußballszene schwer geschockt.

Weisweiler-Elf

Benefizspiel für Ante Majic in Mülheim

RS
06. Oktober 2016, 14:57 Uhr
Foto: Kai Griepenkerl

Foto: Kai Griepenkerl

Der Tod von Ante Majic, seiner Frau sowie seiner jüngsten Tochter hat die gesamte Mülheimer Fußballszene schwer geschockt.

Die Familie kam bei einem Autounfall ums Leben, als ein LKW ungebremst auf das im Stauende stehende Wohnmobil der Familie Majic auffuhr. Die ältere Tochter war drei Tage zuvor aus dem Urlaub nach Hause gefahren und verlor so auf tragische Weise ihre Familie.

Majic war beim VfB Speldorf in den Jahren nach dem Oberligaabstieg 1984 unverzichtbarer Teil einer Mannschaft, die unter Trainer Hans-Günther Bruns und Manager Winni Weiß mit vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und attraktivem Offensiv-Fußball die Zuschauer in Scharen an den Blötter Weg gelockt hat. Der knapp verpasste Wiederaufstieg in die Oberliga 1985/1986 sowie die Pokalduelle an der Blötte gegen den MSV Duisburg und Rot-Weiss Essen bleiben ebenso unvergessen, wie das wuchtige Angriffsspiel von Ante, der großen Anteil an dieser erfolgreichen Ära des VfB Speldorf hatte.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des tragischen Unglücks haben sich seine ehemaligen Mitspieler vom VfB Speldorf und Rot-Weiß Mülheim zusammengesetzt und die Idee eines Benefizspiels war geboren, um Maribel mit den Einnahmen auf ihrem weiteren Lebensweg zu unterstützen. Über Bruns konnte der Kontakt zur Weisweiler-Elf, der Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach, hergestellt werden. Die Zusage der Borussen, als Gegner für ein Benefizspiel bereit zu stehen, war der Beginn für die weiteren Planungen, die jetzt endgültige Formen angenommen haben.

Das Spiel findet am 07.10.2016 um 18 Uhr auf der Platzanlage des VfB Speldorf (Saarnerstraße 326, 45478 Mülheim an der Ruhr) statt. Einlass ist ab 16:30 Uhr.

Im Kader der Weisweiler-Elf finden sich sich mit Marcell Jansen, Karlheinz Pflipsen, Jörg Albertz, Hans-Jörg Criens, Ewald Lienen, Chiquinho, Bernd Krauss, Bachirou Salou, Uli Borowka, Andriy Voronin, Mike Hanke, Thomas Kastenmaier und Oliver Neuville (Auszug, sonst siehe www.weisweiler-elf.com ) viele namhafte Ex-Bundesliga- und Nationalspieler.

Im Kader der Mülheimer finden sich fast alle Spieler, die mit Ante seit 1986 beim VfB Speldorf oder später auch bei Rot-Weiß Mülheim zusammen gespielt haben: Michael Bagh, Olli Wawzin, Dieter Hauschild, Andre Eichholz, Johannes Alte-Teigeler, Jörg Segin, Werner Möller, Siggi Sadowski, Detlef Wülfing, Bernd Felsenheim, Heinz-Herrmann Ufer, Heinz Kolb, Sven Pickhardt, David Addo, Dirk Nollau, Ulf Zengerle, Kai Zengerle, Stipan Majic. Mehr Tradition geht beim VfB Speldorf nicht!

Die Liste könnte noch um viele weitere Spieler (Frank Sous, Rolf Hahner, Erich Oesterwind, Andre Plutzas, Andree Moschner, Frank Fingerhut, Christan Zeller, Thomas Hintzen, Dieter Dech) verlängert werden, aber Verletzungen stehen hier einem Einsatz im Wege.

Um den Gladbacher Ex-Profis das Leben schwer zu machen, haben die Mülheimer sich darüber hinaus mit namhaften Gastspielern verstärkt, die sofort für die gute Sache spielen wollten. Mit Willi Landgraf (2 Liga-Rekordspieler, RWE, Alemania Aachen), Tomasz Waldoch (VfL Bochum,
S04-Kapitän 2000-04), Dirk Pusch (Mitglied der RWE-Jahrhundertelf) , Werner Schneider (313 Bundesligaspiele für den MSV, BVB und Herta BSC), Michael Klauß (VfB, VfL Bochum, FC St. Pauli, U21), Timo Uster (RWO, Darmstadt 98, Wehen-Wiesbaden), Benjamin Reichert (RWO, Wuppertaler SV) und Michael Lorenz (RWE, KFC Uerdingen, Paderborn) ist sicher ein attraktives Spiel zu erwarten.

Überwältigt sind die Organisatoren des Spiels von der Hilfs- und Spendenbereitschaft rund um das Spiel. So gab es zahlreiche Reaktionen auf einen schriftlichen Spendenaufruf zum Spiel, wodurch Trikots, Trikotsponsoring, eine Tombola mit tollen Preisen und die Versorgung der Zuschauer abgesichert sind. Die Mannschaften würden sich darüber hinaus freuen, wenn alle Zuschauer frühzeitig zur Platzanlage kommen, da alle Erlöse aus Eintritt, Tombola sowie Verkauf von Speisen und Getränken vollständig Antes Tochter übergeben werden!

Für alle, die an dem Benefizspiel nicht Teil nehmen können, wurde zusätzlich folgendes Spendenkonto beim Deutschen Kinderschutzbund (Ortsverband Essen e.V.) eingerichtet: IBAN DE54 3602 0030 0000 1141 11 bei der National-Bank AG, Essen Stichwort: Ausbildung Maribel. (Für eine Spendenquittung muss der Name mit vollständiger Adresse angegeben werden). Auf diesem Konto werden alle Erlöse, die natürlich ausschließlich Antes Tochter Maribel zu Gute kommen, mit den eingehenden Spenden gesammelt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren