Sportlich hat der FC Remscheid das Derby gegen BSC Union Solingen mit 2:0 gewonnen. Die Tabellenspitze konnte damit behauptet werden.

Remscheid geschockt

Ausschreitungen überschatten Derbysieg

RS
02. Oktober 2016, 19:05 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Sportlich hat der FC Remscheid das Derby gegen BSC Union Solingen mit 2:0 gewonnen. Die Tabellenspitze konnte damit behauptet werden.

Leider kam es im Anschluss an die Partie zu mehreren Ausschreitungen. Bereits im Vorfeld wurde das Spiel zu einem Hochsicherheitsspiel erklärt.

Die Rivalität besteht noch aus gemeinsamen Zweitliga-Zeiten, die mittlerweile Jahrzehnte her sind. Doch manch ein Chaote nutzt dieses Spiel des Bezirksliga-Niederrhein-1-Tabellenführers Remscheid gegen den Tabellen-14. Union Solingen, um die alte Rivalität wieder aufleben zu lassen.

Nach dem Spiel kam es zu unschönen Szenen im Gästeblock, sowie auf dem Weg zwischen dem Röntgen-Stadion und dem Lenneper Bahnhof. Dabei kam es zu erheblichen Sachbeschädigungen im Block F auf der Gegengerade. Ein von der Remscheider Jugendabteilung bereitgestelltes Zelt wurde vollkommen demoliert. Ebenso kam es zu Beschädigungen bei angemieteten mobilen Toilettenhäuschen, sowie Zäunen und weiteren Einrichtungen im Stadion. Außerdem wurde ein von der Stadtwerke Remscheid bereitgestellter Bus beschädigt.

Der FC Remscheid verurteilt aufs Schärfste die Angriffe auf Mitarbeiter, den Sicherheitsdienst und die Einsatzkräfte der Polizei. Dem Verein und insbesondere der Jugendabteilung ist hierdurch ein immenser Schaden entstanden.

Zum Glück kam es bei den Angriffen auf die unbeteiligten Personen zu keinen Verletzungen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren