3:2 nach 0:2. Eine irre Aufholjagd der SG Wattenscheid 09 beim Bonner SC wurde von einer Spielunterbrechung überschattet.

Wattenscheid 09

Fan-Eklat! Platzsturm nach Banner-Klau

Maximilian Daum
01. Oktober 2016, 16:50 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

3:2 nach 0:2. Eine irre Aufholjagd der SG Wattenscheid 09 beim Bonner SC wurde von einer Spielunterbrechung überschattet.

Ein Bonner-Fan klaute ein Banner aus dem Wattenscheider Block und präsentierte es stolz dem Anhang der Gäste. Diese ließen sich dadurch provozieren, stürmten den Platz und liefen vorbei an Spielern und Verantwortlichen Richtung Haupttribüne. Die Polizei schritt in letzter Sekunde ein, bevor das Spiel für längere Zeit unterbrochen wurde.

Dabei hatten die Wattenscheider Fans genug Grund zur Freude. Denn mit einer engagierten zweiten Hälfte drehten die 09er einen 0:2-Rückstand. Connor Krempicki (18.) und Lucas Musculus (33.) brachten den Bonner SC im ersten Durchgang in Führung. Die Wattenscheider wirkten defensiv anfällig und verteidigten desolat. Kurz vor der Pause traf Daniel Keita-Ruel (36.) jedoch zum Anschluss und sorgte für den Wendepunkt in der Partie.

"Das war kein guter Zeitpunkt und sicherlich auch mitentscheidend. Das war ein sehr emotionales Spiel", bilanzierte BSC-Trainer Zillker. Aus der Kabine kam der Revierklub nämlich wie verwandelt. Die heimstarken Bonner mussten in der Folge zusehen, wie das Spiel völlig aus ihren Händen entglitt. Der hervorragend aufspielende Jonas Erwig-Drüppel besorgte zunächst bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff das 2:2, ehe Canbulut die Partie in der 76. Minute endgültig auf dem Kopf stellte. Die Elf von Trainer Farat Toku verpasste kurz vor Schluss sogar das 4:2. Daniel Keita Ruel vergab einen Strafstoß. Den traurigen Schlusspunkt setzte dann der Platzsturm der Wattenscheider.

Autor: Maximilian Daum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren