Für Alessandro Schöpf ist das Spiel am Donnerstag in der Europa League ein besonderes Spiel.

Schalkes Schöpf

„Die Tabelle lügt nicht“

dw
29. September 2016, 06:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Für Alessandro Schöpf ist das Spiel am Donnerstag in der Europa League ein besonderes Spiel.

Der Mittelfeldspieler trifft um 19 Uhr mit Schalke auf den Klub, der die Liga in seinem Heimatland Österreich seit Jahren dominiert: Red Bull Salzburg. Energy-Drinks wie etwa Red Bull schmecken Alessandro Schöpf aber nicht. „Früher habe ich mal welche getrunken, aber sie sind mir viel zu süß“, sagte er im „Schalker Kreisel.“

Dass der FC Schalke 04 heute aber viel Energie aufbringen muss, um gegen Salzburg den zweiten Sieg in der Europa League einzufahren, weiß auch Alessandro Schöpf. „Ein starker Gegner, der uns alles abverlangen wird.“

Dass die Stimmung in der Mannschaft nach fünf Niederlagen in Folge in der Bundesliga nicht gut ist, ist für Schöpf nur verständlich. „Die Tabelle lügt nicht. Wir sind Letzter. Aber wir müssen positiv in die Zukunft schauen und es in den nächsten Spielen besser machen“, sagt der 22-Jährige.

Ein grundsätzliches Mentalitätsproblem innerhalb der Schalker Mannschaft sieht der österreichische Nationalspieler aber nicht. „In den letzten Spielen hat es vielleicht an Mentalität gefehlt. Aber wir arbeiten im Training tagtäglich sehr hart und wollen zeigen, dass die Mentalität eigentlich gut ist.“ Am liebsten schon heute Abend gegen Salzburg.

Autor: dw

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren