Die DJK St. Winfried Kray ist solide in die laufende Saison gestartet und bleibt damit weiter auf Tuchfühlung zu den Topteams der Liga.

Winfried Kray

Erst Durchmarsch, jetzt Top-Start

28. September 2016, 12:40 Uhr
Foto: FUNKE FotoServices

Foto: FUNKE FotoServices

Die DJK St. Winfried Kray ist solide in die laufende Saison gestartet und bleibt damit weiter auf Tuchfühlung zu den Topteams der Liga.

Das Team von Trainer Ibrahim Ramadan feierte in den vergangen zwei Jahren zwei Meisterschaften in Folge. Damit marschierten die Krayer innerhalb kürzester Zeit von der Kreisliga B in die Bezirksliga. "Als Aufsteiger sind wir natürlich gut in die Saison gestartet. Die beiden Spiele gegen Velbert II und Mintard haben wir mit 0:4 jeweils ziemlich dumm verloren. Davon geht die Welt nicht unter, dennoch ärgern wir uns vor allem über die vielen Gegentore in den beiden Spielen", kritisiert DJK-Coach Ramadan, dessen Mannschaft zuletzt jedoch drei Siege in Folge feiern konnte.

Dabei ist besonders der 2:1-Heimerfolg gegen den VfB Frohnhausen vom vergangenen Sonntag hervorzuheben. Mit der Leistung gegen das ambitionierte Topteam zeigte sich Ibrahim Ramadan sehr zufrieden: "Gegen Frohnhausen haben wir sicherlich unser bestes Saisonspiel gezeigt. Meine Mannschaft hat genau das umgesetzt, was ich mir vorgenommen habe. Gegen den zweifachen Vizemeister und absoluten Aufstiegsfavoriten Frohnhausen ist das nicht selbstverständlich", äußert sich der mit viel Rückenwind gestärkte DJK-Coach.
Der Aufsteiger mischt die Liga weiter auf

Auch in Hinblick auf die kommenden Aufgaben gibt sich Ramadan kampfbetont: "An der starken Leistung von Sonntag kann man sich in den nächsten Spielen sicher hochziehen. Auch wenn wir gut gestartet sind, gehen wir als Aufsteiger fast immer als Außenseiter in die Spiele. Dennoch sind wir gerade zu Hause schwer zu schlagen."

Am kommenden Sonntag tritt die Ramadan-Elf bei Mitaufsteiger DJK TuS Essen-Holsterhausen an. Für den Winfried-Kray-Coach keine einfache Aufgabe: "Das wird ein schweres Spiel. Um weiter erfolgreich zu sein, müssen wir von Woche für Woche hart arbeiten." Ob Winfried Kray auch in Zukunft für Furore sorgen kann, bleibt abzuwarten. Manch anderer Trainer in der Bezirksliga schätzt den Aufsteiger ebenfalls als starken Mitkonkurrenten ein. Frohnhausen-Coach Issam Said sieht die Ramadan-Elf am Ende unter den Top 5.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren