Einige Spieler, die in der letzten Saison noch für den MSV gespielt haben, sorgen nun bei ihren neuen Klubs für Gesprächsstoff.

MSV

Chanturia mit Doppelpack - Rot für Feltscher

we
26. September 2016, 19:49 Uhr

Einige Spieler, die in der letzten Saison noch für den MSV gespielt haben, sorgen nun bei ihren neuen Klubs für Gesprächsstoff.

Mittelfeldspieler Giorgi Chanturia, der im Sommer zum russischen Erstligisten Ural Swerdlowsk wechselte. erzielte beim 3:0-Erfolg im Pokalspiel gegen Tscheljabinsk zwei Treffer. Weniger Glück hatte zuletzt Abwehrspieler Rolf Feltscher. Er kassierte am Sonntag in Spanien beim Zweitligaspiel des FC Getafe gegen den FC Girona (0:2) bereits nach 23 Minuten die Rote Karte. Zu Unrecht, wie sein Berater Sercan Güvenisik meint: „Das war kein Foul.“

Nichts Neues gibt es bei Stürmer Tomané. Der Portugiese, dessen Verpflichtung in der Winterpause beim MSV sich als Flop erwies, hat auch an seiner neuen Arbeitsstelle Ladehemmung. Tomané bestritt für den griechischen Erstligisten Panetolikos Agrinio alle drei Ligaspiele – ohne Torerfolg. Victor Obinna spielt beim Bundesligisten SV Darmstadt 98 bislang keine Rolle. Er gehörte lediglich beim 7:0-Pokal-Erfolg beim Bremer SV dem Kader an, kam aber nicht zum Einsatz. In der Bundesliga musste der Nigerianer erst seine Sperre – vier Spiele aufgrund der Roten Karte im Relegationsspiel gegen Würzburg – abbrummen. Bei der 0:1-Niederlage in Augsburg am Samstag gehörte der Offensivspieler noch nicht dem Kader an.

Autor: we

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren