Obwohl beide Teams derzeit in der Regionalliga spielen, dürfen sich Dynamo Dresden und Fortuna Düsseldorf künftig mit den Insignien des Deutschen Meisters schmücken: Die beiden Regionalligisten dürfen sich künftig einen Meisterstern auf das Trikot nähen. Der Stern auf der offiziellen Spielkleidung ist ein Zeichen für errungene deutsche Meisterschaften.

Dynamo Dresden und Fortuna Düsseldorf bekommen Meister-Stern

Fortuna wurde 1933 Deutscher Meister

sid
29. August 2007, 10:35 Uhr

Obwohl beide Teams derzeit in der Regionalliga spielen, dürfen sich Dynamo Dresden und Fortuna Düsseldorf künftig mit den Insignien des Deutschen Meisters schmücken: Die beiden Regionalligisten dürfen sich künftig einen Meisterstern auf das Trikot nähen. Der Stern auf der offiziellen Spielkleidung ist ein Zeichen für errungene deutsche Meisterschaften.

In der Mitte des Sterns wird die Zahl der gewonnenen Titel durch eine Ziffer dargestellt.

Im Fall von Dresden hatte der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) acht DDR-Meisterschaften des 1. FC Dynamo zwischen 1953 und 1990 bestätigt. Fortuna Düsseldorf hatte 1933 den Titel gewonnen. Die Entscheidung geht auf einen Beschluss des Präsidiums des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner jüngsten Sitzung in Frankfurt/Main zurück.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren