Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer hat nach dem 0:1 des Hamburger SV in Freiburg eine Jobgarantie für Trainer Bruno Labbadia verweigert.

HSV

Chef verweigert Rückendeckung für Trainer Labbadia

dpa
21. September 2016, 07:29 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer hat nach dem 0:1 des Hamburger SV in Freiburg eine Jobgarantie für Trainer Bruno Labbadia verweigert.

"Bruno Labbadia ist unser Trainer, da muss ich ihm auch nicht jeden Tag Rückendeckung geben", sagte Beiersdorfer im TV-Sender Sky. Der HSV hat drei seiner vier Saisonspiele in der Fußball-Bundesliga verloren und ist mit nur einem Punkt 16. der Tabelle.

"Das haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt, das ist klar. So ein Spiel muss man erstmal sacken lassen", sagte Beiersdorfer, der eine gemeinsame Analyse mit Labbadia ankündigte. Am Samstag empfängt der HSV den FC Bayern München.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren