In der Kreisliga A2 in Dortmund rappelt es wie kaum in einer anderen Liga. 48 Treffer wurden am letzten Wochenende erzielt. In acht Partien.

Dortmund

Wieso in der Kreisliga A2 so viele Tore fallen

Maximilian Vitzthum
19. September 2016, 22:07 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

In der Kreisliga A2 in Dortmund rappelt es wie kaum in einer anderen Liga. 48 Treffer wurden am letzten Wochenende erzielt. In acht Partien.

Macht sechs Buden pro Partie im Schnitt. Dominik Grobe, Trainer des Spitzenreiters DJK TuS Körne, versucht eine Erklärung zu liefern: "Ich denke, das kann man entweder damit erklären, dass die Mannschaften die oben in der Tabelle stehen zu gut sind oder die Mannschaften am Ende der Tabelle zu schlecht," versucht er das Torphänomen zu erklären.

Auch Grobes Mannschaft hat unter anderem Anteil an der verrückten Torstatistik. Nach sechs Partien hat Körne bereits eine Tordifferenz von plus 21. Gut für die DJK, denn das Ziel war es oben mitzuspielen. Mit Platz eins und dem tollen Torverhältnis liegt die DJK absolut im Soll. Grobe lobt vor allem die großartige Trainingsbeteiligung. Außerdem ist er rundum zufrieden mit der Kaderbreite: "Momentan kommen nahezu alle Spieler regelmäßig zum Training und wir haben keine Verletzten. Wir können also aus dem Vollen schöpfen."

Autor: Maximilian Vitzthum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren