Inter Mailand hat den Vertrag mit Nationalstürmer Christian Vieri vorzeitig aufgelöst. Der Torjäger erhält neun Millionen Euro und steht Medienberichten zufolge nun vor einem Wechsel zu Tottenham Hotspur.

Inter gibt Vieri frei

01. Juli 2005, 13:25 Uhr

Inter Mailand hat den Vertrag mit Nationalstürmer Christian Vieri vorzeitig aufgelöst. Der Torjäger erhält neun Millionen Euro und steht Medienberichten zufolge nun vor einem Wechsel zu Tottenham Hotspur.

Die Ehe zwischen Inter Mailand und Christian Vieri ist endgültig geschieden. Der italienische Pokalsieger löste den bis 30. Juni 2006 laufenden Vertrag mit dem Nationalstürmer vorzeitig auf. Dies teilte Inter auf der Klub-Website mit. Nach langwierigen Verhandlungen einigten sich der Klub und die Berater des bulligen Angreifers darauf, dass Vieri neun der zwölf Millionen Euro kassieren wird, die dem Spieler laut Vertrag in der kommenden Saison zustehen. Vieri war 1999 für umgerechnet 45 Millionen Euro Ablösesumme von Lazio Rom zu Inter gewechselt.

Tottenham Hotspur angeblich interessiert

Nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport hat der englische Traditionsklub Tottenham Hotspur Interesse an einer Verpflichtung Vieris. Der 32-Jährige hat für Inter seit 1999 122 Tore erzielt, darunter 102 in der Serie A. In den letzten Wochen war Vieri mit Inter-Klubchef Massimo Moratti ein ums andere Mal in Konflikt geraten. Auch das Verhältnis zu Trainer Roberto Mancini hatten sich verschlechtert. Der Coach setzte zuletzt auf "Confed-Cup"-Torschützenkönig Adriano und den Nigerianer Obafemi Martins.

Autor:

Kommentieren