Das ist ein herber Schlag: Der Wuppertaler SV muss auf unbestimmte Zeit auf die Dienst von Silvio Pagano verzichten.

Wuppertaler SV

Leistungsträger fällt lange aus

Krystian Wozniak
16. September 2016, 13:39 Uhr
Foto: Thorsten Ketzer

Foto: Thorsten Ketzer

Das ist ein herber Schlag: Der Wuppertaler SV muss auf unbestimmte Zeit auf die Dienst von Silvio Pagano verzichten.

Der 31-Jährige zog sich nach im letzten Spiel beim BVB II (0:0) nach einer Attacke von Sören Dieckmann eine Verletzung am Syndesmoseband zu und wird mehrere Wochen ausfallen. "Das ist richtig bitter für uns. Silvio ist ein absoluter Leistungsträger und ein wichtiger Bestandteil in unserem Spiel", sagt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen. Pagano hat in den bisherigen acht Ligaspielen einen Treffer erzielt und drei weitere Tore vorbereitet.

Es ist gut möglich, dass der Italiener am Samstag gegen den FC Schalke 04 II durch Enes Topal ersetzt wird. So oder so: Vollmerhausen erwartet ein enges Spiel: "Schalke wird hier nach dem 0:5 gegen Bonn hoch motiviert antreten. Das ist eine sehr talentierte Truppe, die an guten Tagen jeden Gegner schlagen kann. Wir sind aber auf Schalke vorbereitet und wollen die Punkte in Wuppertal behalten."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren