Dem Einsatz von Victor Agali für Hansa Rostock steht nichts mehr im Wege. Der Bundesligist hat am Montag vom türkischen Verband die Freigabe für den Rückkehrer erhalten. Somit ist der nigerianische Stürmer im Heimspiel am kommenden Samstag gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr) spielberechtigt.

Agali ist gegen Borussia Dortmund spielberechtigt

"Da kommt ein Dobermann und kein Pudel"

27. August 2007, 16:55 Uhr

Dem Einsatz von Victor Agali für Hansa Rostock steht nichts mehr im Wege. Der Bundesligist hat am Montag vom türkischen Verband die Freigabe für den Rückkehrer erhalten. Somit ist der nigerianische Stürmer im Heimspiel am kommenden Samstag gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr) spielberechtigt.

"Ich bin überzeugt, dass Victor uns mit seiner Spielweise helfen kann. Er ist kopfball- und spielstark. Zudem kann er seinen Körper einsetzen. Da kommt ein Dobermann und kein Pudel", meinte Hansa-Trainer Pagelsdorf nach dem enttäuschenden 0:1 bei Eintracht Frankfurt. Der Aufsteiger ist nach drei Spieltagen in der Bundesliga noch ohne Punktgewinn.

Der 28 Jahre alte Agali, der sich im Frühjahr vom türkischen Erstligisten MKE Ankaragücü wegen fehlender Gehaltszahlungen im Streit getrennt hatte, hatte am vergangenen Freitag einen Einjahresvertrag beim Verein von der Ostseeküste unterschrieben. Da der Nigerianer vorher vereinslos war, konnte er ablösefrei zu Hansa wechseln. In der Bundesliga hat Agali für Rostock und Schalke 04 bisher 120 Partien absolviert und dabei 31Tore erzielt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren