Im Kellerduell der Bezirksliga Niederrhein 6 empfängt die DJK Katernberg am Sonntag um 15 Uhr den SUS Haarzopf.

DJK Katernberg

Crnogaj fordert den ersten Heimsieg

Fabian Kleintges-Topoll
15. September 2016, 19:07 Uhr
Foto: Funke Fotoservices

Foto: Funke Fotoservices

Im Kellerduell der Bezirksliga Niederrhein 6 empfängt die DJK Katernberg am Sonntag um 15 Uhr den SUS Haarzopf.

Nach zwei Jahren Abstiegskampf und dem gefeierten Klassenerhalt erlebte der Aufsteiger von 2013/2014 in dieser Saison einen regelrechten Stotterstart. Mit nur drei Punkten aus sechs Spielen stehen die Katernberger auf dem vorletzten Tabellenplatz und lassen damit nur die zweite Mannschaft des FC Kray hinter sich.

Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Predrag Crnogaj immer wieder gute Ansätze. "Wir sind oft in Führung gegangen und haben uns durch unnötige Fehler selbst das Leben schwer gemacht", hadert der DJK-Coach nach den enttäuschenden Resultaten. Dass sein Team mit den anderen Mannschaften in der Liga durchaus mithalten kann, zeigen die couragierten Auftritte unter anderem bei der Punkteteilung mit dem SV Rot-Weiss Mülheim vor zwei Wochen. Auch die relativ knappen Niederlagen gegen Spitzenreiter Mintard am vergangenen Sonntag und dessen Verfolger SC Frintrop (jeweils 1:3) lassen den Trainer hoffen. "Die Topteams haben die nötigen Einzelspieler, die uns fehlen, um ein Spiel entscheiden zu können und dadurch für den nötigen Erfolg zu sorgen", gibt Crnogaj zu, der am Ende der Saison wieder auf einen Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld schielt.
Abstiegskampf gegen den SUS Haarzopf

Im Hinblick auf das Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr fordert der Trainer nach drei Unentschieden nun den ersten Sieg. "Wir müssen unbedingt anfangen zu punkten, am liebsten schon im kommenden Heimspiel gegen Haarzopf."

Autor: Fabian Kleintges-Topoll

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren