Für den Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn läuft es momentan überraschend gut in der Oberliga Westfalen. Ohne Niederlage steht der Klub auf dem dritten Tabellenplatz.

Kaan-Marienborn

Nach Topstart - jetzt kommen die Großen

Maximilian Vitzthum
16. September 2016, 08:07 Uhr
Foto: Joelle Habermann

Foto: Joelle Habermann

Für den Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn läuft es momentan überraschend gut in der Oberliga Westfalen. Ohne Niederlage steht der Klub auf dem dritten Tabellenplatz.

Für Trainer Thorsten Nehrbauer entsprechen die Ergebnisse dennoch nicht dem, was möglich gewesen wäre. Er wählt große Worte für einen Aufsteiger: "Die letzten Spiele liefen unglücklich für uns, wir hätten noch mehr Punkte holen können, da wir in jedem Spiel die bessere Mannschaft waren."

Bei Kaan-Marienborn ist man sich aber auch im Klaren darüber, dass die gute Mannschaftsleistung und Platzierung in der Tabelle nur eine Momentaufnahme ist. "Die Topfavoriten kommen jetzt erst, da wird es bei weitem nicht so einfach, wie in den vergangenen Spielen", erklärt der Coach.

Den Gegner des kommenden Spieltages – den momentan neuntplatzierten TuS Erndtebrück – sieht Trainer Nehrbauer als einen Titelfavoriten an. Entsprechend groß fällt der Respekt aus. Angst macht sich im Kaan-Marienborner Lager trotzdem nicht breit: "Wir haben keine Verletzten und können aus dem Vollen schöpfen. Jeder Punkt ist gut gegen den Abstieg. Wir werden weiter kämpfen."

Autor: Maximilian Vitzthum

Mehr zum Thema

Kommentieren