Der SV Türkiyemspor Bochum ist momentan überaus erfolgreich unterwegs in der Kreisliga B.

SV Türkiyemspor

Nationalspieler trainiert Bochumer Kreisligist

Maximilian Vitzthum
13. September 2016, 13:10 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Der SV Türkiyemspor Bochum ist momentan überaus erfolgreich unterwegs in der Kreisliga B.

Man gewann ausnahmslos jedes Spiel der Saison und steht mit einem Torverhältnis von plus 19 an der Spitze der Tabelle. Der zweite Vorsitzende und Kapitän der ersten Mannschaft Yasin Ali erklärt: "Momentan passt einfach alles. Der neue Vorstand, der neue Trainer, als auch die Neuzugänge sind gleichermaßen beteiligt am Erfolg. Man kann sagen jedes Zahnrad greift ins andere."

Vor allem mit der Trainer-Verpflichtung gelang dem SV Türkiyemspor ein Coup. Denn dieser ist kein geringerer als Fotius Papadopoulous, ehemaliger griechischer Zweit- und Erstligia-Profi, sowie griechischer Nationalspieler.

Andere pflanzen Blumen im Garten, wenn sie alt werden und Fotius trainiert jetzt unsere Mannschaft.
Yasin Ali

"Wir kannten Fotius noch von früher und pflegen ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm",erklärt Ali, "er trainiert unsere Mannschaft, weil Fußball seine Leidenschaft ist. Man kann sagen, seine Trainertätigkeit bei uns ist wie ein Hobby für ihn. Andere pflanzen Blumen im Garten, wenn sie alt werden und Fotius trainiert jetzt unsere Mannschaft."

Ali lobt den Trainer in hohen Tönen:"Papadopoulus versucht trotz hohem Alter alles aus der Mannschaft rauszuholen. Sein Ehrgeiz ist noch immer ungebrochen. Er macht keine halben Sachen. Das überträgt sich auch auf das Team."

Autor: Maximilian Vitzthum

Mehr zum Thema

Kommentieren