Schalkes U19 ist nach vier Spieltagen schon wieder Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga: Was hübsch aussieht, hat für Cheftrainer Norbert Elgert aber noch keine Bedeutung.

Schalke

Zwei Kracher für die U19

we
10. September 2016, 06:07 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Schalkes U19 ist nach vier Spieltagen schon wieder Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga: Was hübsch aussieht, hat für Cheftrainer Norbert Elgert aber noch keine Bedeutung.

„Die Tabelle besitzt zum jetzigen Zeitpunkt noch überhaupt keine Aussagekraft“, sagt Elgert – wichtiger ist ihm die Entwicklung der Mannschaft, und die ist positiv. Nach einem Unentschieden im ersten Saisonspiel folgten zuletzt drei Siege in Serie, die den Sprung an die Spitze einbrachten.

Doch in den nächsten beiden Spielen wird sich zeigen, wie stark Schalkes neue U19 schon wieder ist. An diesem Samstag (11 Uhr) geht es zu Borussia Mönchengladbach, eine Woche später steht dann zu Hause das Derby gegen Dortmund an – der BVB hatte den Schalkern in der vergangenen Saison die westdeutsche Meisterschaft vor der Nase weggeschnappt. „Das sind zwei richtige Kracher“, sagt auch Elgert.
Mönchengladbach ist zwar derzeit nur auf Tabellenplatz acht der Bundesliga West, hatte aber ein happiges Auftaktprogramm zu absolvieren und kassierte Niederlagen gegen den VfL Bochum und Borussia Dortmund – für Elgert „zwei absolute Favoriten auf die West-Meisterschaft.“ Entsprechend viel hält Elgert von den Borussen: „Uns erwartet ein absolutes Topspiel.“

Verzichten muss Schalke weiter auf Erdinc Karakas (Schulterverletzung), aber dafür kann er erstmals in der Bundesliga auf den neu verpflichteten US-Amerikaner Weston McKennie zurückgreifen. Ob der Mittelfeldspieler gleich in der Start-Elf steht, lässt Elgert aber noch offen

Autor: we

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren