Mit einer Menge Selbstvertrauen im Gepäck reist der Landesligist ESC Rellinghausen am Samstag an die Lindnerstraße zum Spitzenreiter Rot-Weiß Oberhausen II.

ESC Rellinghausen

Essener wollen Euphorie mitnehmen

Tobias Kurz
09. September 2016, 14:52 Uhr
Foto: Funke Foto Services

Foto: Funke Foto Services

Mit einer Menge Selbstvertrauen im Gepäck reist der Landesligist ESC Rellinghausen am Samstag an die Lindnerstraße zum Spitzenreiter Rot-Weiß Oberhausen II.

Denn die letzten drei Partien gewann das Team von Trainer Marco Guglielmi und blieb dabei ohne Gegentor. Damit sind die zwei Niederlagen zum Auftakt wieder vergessen gemacht. "Wir haben in den letzten drei Spielen Top-Leistungen gebracht, deshalb hoffen wir natürlich, dass wir in Oberhausen etwas Zählbares mitnehmen können", lobt Guglielmi seine Elf.

Dass der noch ungeschlagene RWO II als Favorit in die Partie geht, ist klar. "Das ist der Topfavorit der Liga. Und die kriegen auch regelmäßig Unterstützung aus der ersten Mannschaft", weiß Guglielmi, dass das Team von Dimitrios Pappas eine harte Nuss wird.

Um die zu knacken, will Guglielmi zunächst abwartend agieren lassen und der jungen Oberhausener Mannschaft die Initiative überlassen. "Sollen die sich erstmal austoben", meint er lachend, "die sind sicher gut bei Puste, da müssen wir uns die Kräfte gut einteilen, damit sie uns nicht in Grund und Boden rennen."

Nicht dabei sein am Samstag wird Defensivkraft Robin Puhan, der verletzt ausfällt. Dennoch geht Guglielmi die Aufgabe mutig an: "Wir wollen Oberhausen zu Fehlern zwingen. Mal sehen, wie die junge Truppe mit unserer massierten Defensive zurechtkommt."

Autor: Tobias Kurz

Mehr zum Thema

Kommentieren