Die SG Wattenscheid 09 verteidigte mit einem 1:0 gegen den Aufsteiger Borussia Dröschede die Tabellenspitze in der Verbandsliga 2 Westfalen. Das Tor des Tages erzielte Farat Toku in der 68. Minute. Dabei musste das Team von Trainer Dirk Helmig nach einem Platzverweis gegen Stürmer Dimitrios Ropkas 30 Minuten lang in Unterzahl agieren, konnten die numerische Unterlegenheit aber durch eine große kämpferische Leistung ausgleichen. Größter Verfolger des SGW bleibt der TSV Weißtal mit einem 4:2 gegen den BV Brambauer.

Verbandsliga 2 Westfalen: Wattenscheid und Weißtal im Gleichschritt

SGW siegt trotz Unterzahl

jh
26. August 2007, 22:31 Uhr

Die SG Wattenscheid 09 verteidigte mit einem 1:0 gegen den Aufsteiger Borussia Dröschede die Tabellenspitze in der Verbandsliga 2 Westfalen. Das Tor des Tages erzielte Farat Toku in der 68. Minute. Dabei musste das Team von Trainer Dirk Helmig nach einem Platzverweis gegen Stürmer Dimitrios Ropkas 30 Minuten lang in Unterzahl agieren, konnten die numerische Unterlegenheit aber durch eine große kämpferische Leistung ausgleichen. Größter Verfolger des SGW bleibt der TSV Weißtal mit einem 4:2 gegen den BV Brambauer.

Der SSV Buer bleibt auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen, gegen den SV Herbede reichte es zu einem glücklichen 1:1. Kurz vor dem Pausenpfiff brachte der von RW Leithe nach Witten gewechselte Thomas Grabowski die Gäste mit einem Fernschuss in Führung. Zum Endstand traf Mathias Bergmannshoff in der 72. Minute. Kurz vor Schluss mussten die Gastgeber noch einmal zittern: Christoph Baron sah wegen Meckerns die Ampelkarte, doch der SSV rettete sich über die Zeit.

Einen beruhigenden ersten Saisonsieg verbuchte Vorwärts Kornharpen. Gegen den Lüner SV kam das Team von Jörg Silberbach zu einem 4:0. Mann des Tages war Sebastian Janas mit zwei Treffern. Ümit Günkaya zum 2:0 und der eingewechselte Dimitrios Trasias sorgten für den deutlichen Erfolg.

Die DJK TuS Hordel kam beim SuS Langscheid/Enkhausen nicht über ein 1:1 hinaus. Die Führung der Gastgeber glich Daniel Wallhöfer in der 52. Minute aus. In der Nachspielzeit hatten die Bochumer Pech: Spielertrainer Olaf May nickte einen Kopfball an den Außenpfosten, so dass es beim Unentschieden blieb.

Mit dem selbern Ergebnis trennten sich auch der DSC Wanne-Eickel und der SC Hassel. Tura Rüdinghausen feierte den zweiten Saisonsieg mit einem 3:2 gegen den VfL Schwerte. Bereits am Samstag hatte sich der TuS Erndtbrück den Sportfreunden aus Siegen mit 2:3 geschlagen geben müssen.

Autor: jh

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren