Die Partie im Niederrheinpokal zwischen dem Post SV Solingen und dem MSV Duisburg geriet schon vor dem Anpfiff unter keinem guten Stern.

MSV

Prügeleien am Rande des Solingen-Spiels

02. September 2016, 18:53 Uhr
Foto: Pascal Biedenweg

Foto: Pascal Biedenweg

Die Partie im Niederrheinpokal zwischen dem Post SV Solingen und dem MSV Duisburg geriet schon vor dem Anpfiff unter keinem guten Stern.

Und zwar durch eine Prügelei zwischen beiden Fanlagern. Die MSV-Anhänger stürmten die Jahnkampfbahn und rannten in Richtung der Haupttribüne, an der die Solinger bereits warteten. Unbestätigten Gerüchten zufolge sollen auch Düsseldorf-Fans sowie ehemalige Anhänger von Union Solingen verwickelt gewesen sein.

Was folgte war eine Prügelei, die nur durch die Polizei beendet werden konnte. Auch der Stadionsprecher versuchte schlichtend einzuwirken. Für einige Chaoten war die Partie damit bereits vor dem Anpfiff beendet.

Was nicht bedeutete, dass es nicht auch nach dem Spiel noch zu Reibereien zwischen den Parteien kam:

"Momentan können wir noch nicht abschätzen, wie viele Festnahmen es diesbezüglich geben wird. Wann sich die Lage beruhigt, ist auch noch nicht abzusehen. ", hieß es von Seiten der Einsatzleitung der Polizei Solingen. "Es ist einfach nur traurig, dass ein solches Fußballfest von solchen Chaoten in Mitleidenschaft gezogen wird, zumal auch viele Familien mit kleinen Kindern vor Ort gewesen sind."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren