Kurz vor Ende der Transferperiode hat der 1. FC Kaan-Marienborn noch einmal zugeschlagen. Offensivakteur Semih Yigit kommt von der Hammer SpVg.

1. FC Kaan-Marienborn

Last-Minute-Neuzugang verstärkt die Offensive

Tobias Kurz
01. September 2016, 16:01 Uhr
Foto: Funke Fotoservices

Foto: Funke Fotoservices

Kurz vor Ende der Transferperiode hat der 1. FC Kaan-Marienborn noch einmal zugeschlagen. Offensivakteur Semih Yigit kommt von der Hammer SpVg.

Der 27-jährige Türke ist in Kaan-Marienborn kein Unbekannter. „Semih kennen wir schon lange. Mit dem TuS Ennepetal hat er unsere Abwehrspieler schon zu Landesligazeiten öfters vor Probleme gestellt", berichtet der Sportliche Leiter Jochen Trilling. [person=6247]Yigit [/person] hat bei Ennepetal und der Hammer SpVg bereits 120 Oberliga-Spiele absolviert.

"Jetzt sind wir froh darüber, dass dieser Transfer so kurzfristig geklappt hat. Wir sind davon überzeugt, dass Semih uns durch seine Erfahrung, Schnelligkeit und Variabilität noch besser machen wird“, meint Trilling.

Auch Yigit, der in den letzten Jahren regelmäßig zum Stammpersonal der Hammer gehörte, freut sich auf seinen neuen Klub: "Ich freue mich sehr, dass dieser Wechsel noch geklappt hat. Ich kenne und verfolge Kaan-Marienborn schon länger. Das ist eine ambitionierte Mannschaft, die mit dem Siegerländer Weg ein tolles Projekt geschaffen hat. Ich möchte dabei helfen, dass die gesteckten Ziele erreicht werden und sich diese Mannschaft und der Verein weiterentwickeln.“

Yigit hatte sich kurz vorher mit den Verantwortlichen der HSV auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Über die Gründe hatten beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Autor: Tobias Kurz

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren