Der MSV Duisburg hat den US-Amerikaner Mael Corboz verpflichtet.

MSV

Zebras holen US-Boy

Krystian Wozniak
31. August 2016, 15:45 Uhr
Foto: MSV Duisburg

Foto: MSV Duisburg

Der MSV Duisburg hat den US-Amerikaner Mael Corboz verpflichtet.

Der 21-Jährige wechselt von den Wilmington Hammerheads aus der United Soccer League an die Wedau und erhält einen Zweijahresvertrag. Bei den Zebras wird er die Rückennummer 2 tragen.

MSV-Partner Capelli New York ermöglicht mit zusätzlichem finanziellen Engagement die Verpflichtung Corboz‘. Der Mittelfeldspieler hatte bereits das Sommer-Trainingslager mit dem MSV bestritten und war auch bei Testspielen sowie dem Schauinsland Reisen-Cup der Traditionen in Zebra-Streifen zum Einsatz gekommen.

MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt: „Zunächst hatten wir mit einer möglichen Verpflichtung zum Winter hin geliebäugelt. Mael jetzt aber noch einmal nach Amerika zu schicken, wäre sowohl für seine Weiterentwicklung als auch für die Integration ins Team nicht förderlich gewesen. Dass wir kurzfristig eine Lösung mit Capelli und den Hammerheads finden konnten, um das Eisen zu schmieden, so lange es warm ist, freut uns sehr. Anders wäre seine Verpflichtung zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich gewesen.“

Sportdirektor Ivo Grlic: „Mael gilt als eines der größten Talente auf dem US-amerikanischen Markt. Er hat sich bei uns von Beginn an sehr gut und vor allem schnell weiterentwickelt. Er wird noch etwas Zeit brauchen, aber wenn seine Entwicklung in diesem Tempo anhält, wird er das Team stärken.“

Cheftrainer Ilia Gruev: „Der Junge hat bei uns einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, richtige Einstellung, ist technisch versiert und passt auch menschlich zu uns. Wir sind mit einem in der Breite gut besetzten Kader in die Spielzeit gestartet, und es hat sich gezeigt, dass wir mit diesem Ansatz bislang sehr gut fahren. Durch die Verpflichtung bekommen wir einen sehr guten jungen Spieler für unser Mittelfeld dazu, der die Variationsmöglichkeiten in unserem Spiel noch einmal erhöht.“

Kay Mourheg, Vice President Capelli Europe: „Unser Ziel ist es ganz klar, mit unserer Cedar Stars Acadamy und mit den Wilmington Hammerheads junge Spieler für den europäischen Markt vorzubereiten und das auch zum Nutzen des MSV in die Partnerschaft mit einzubringen. Bei dieser Konstellation handelt es sich um eine Win-Win Situation für Mael und für den MSV, die wir gerne unterstützen.“

Mael Corboz: „Ich bin happy, dass es mit der Verpflichtung geklappt hat. Die Jungs haben mich in der Zeit, in der ich hier schon mittrainiert habe, super aufgenommen. Ich bin zu einem richtig gut funktionierenden Team gestoßen, das macht es mir natürlich einfach, mich einzuleben. Jetzt freue ich mich auf den MSV, die Fans und die Schauinsland-Reisen-Arena.“

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren