Eine positive Überraschung in der Bezirksliga gibt es für für die SpVg Schonnebeck. Der Vorjahres-Elfte steht nach vier Spielen ohne Niederlage auf Platz zwei.

Schonnebeck II

Aufstieg ist kein Thema

Max Hönekopp
30. August 2016, 15:11 Uhr
Foto: Funke Foto Services

Foto: Funke Foto Services

Eine positive Überraschung in der Bezirksliga gibt es für für die SpVg Schonnebeck. Der Vorjahres-Elfte steht nach vier Spielen ohne Niederlage auf Platz zwei.

Demnach wurde das Saisonziel von Trainer Andre Rillinger bereits zu 25 Prozent erreicht. 40 Punkte will er am Ende der Saison gegen den Abstieg haben, zehn sind bereits auf dem Schonnebecker Konto. "Die Mannschaft ist total happy und wir genießen die momentane Lage", sagt der Coach.

Im September warten aber die ersten richtigen Brocken auf die Essener Fußballer. Kommendes Wochenende geht es zum ambitionierten Vogelheimer SV, eine Woche später ist der aktuelle Tabellenführer aus Frintrop zu Gast. Mit Burgaltendorf kommt auch der dritte Härtetest Mitte nächsten Monats zum Schetters Busch. "Wir wollen jedes Spiel positiv gestalten, aber die kommenden Gegner spielen um den Aufstieg. Die haben eine ganz andere Motivation", beurteilt Rillinger die Ambitionen dieser Vereine.

Wie die Tabelle in vier Wochen aussehen wird, ist völlig offen und für den Fußballlehrer auch eher zweitrangig. Solange der Puffer zu den Abstiegsrängen groß genug ist, wird er zufrieden mit seinem Team sein. "Der Grad zwischen Pech und Glück ist sehr schmal, zur Zeit sind wir eben auf der glücklichen Seite. Klar haben wir einen Lauf aber, dass wir um den Aufstieg spielen ist natürlich Quatsch", stellt er abschließend klar.

Autor: Max Hönekopp

Mehr zum Thema

Kommentieren