Die Spvgg. Middelich-Resse 71/81 steht nach drei Spieltagen in der Kreisliga A mit neun Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Middelich-Resse 71/81

Englich: "Sind kein Topfavorit"

Max Werner
30. August 2016, 15:57 Uhr

Foto: Benjamin Neumann

Die Spvgg. Middelich-Resse 71/81 steht nach drei Spieltagen in der Kreisliga A mit neun Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Trainer Karl Englich möchte den aktuellen Erfolg nicht überbewerten und wehrt sich gegen den Topfavoriten-Status. „Wir sind in der vergangenen Serie 13. geworden. Wir haben eine junge Mannschaft, die sich erst einspielen muss. Wir sind kein Verein, der sich über mehrere Jahre oben festgesetzt hat und deswegen werden wir dieser Rolle nicht gerecht“, erklärt er und ergänzt. "Wir wollen den Ball flach halten und uns im oberen Bereich der Liga etablieren."

Diesem Ziel steht der Trainer sehr optimistisch gegenüber. Er ist überzeugt von der Qualität seines Teams. Gleich drei Spieler wechselten vom Bezirksliga-Aufsteiger Erler SV 08 an den Emscherbruch. Englich: „Diese Transfers sind eine große Überraschung für den Verein. Sie wurden von unseren Spielern angeworben, um hier in einem familiären Umfeld zu spielen. Normalerweise ist es für Middelich-Resse nicht möglich, solche Spieler zu verpflichten.“

Auf Marco Fobo (21), der von der SpVgg. Erle 19 kommt, hält Englich besonders große Stücke. „Marco hatte noch andere Angebote von höher spielenden Klubs. Es ist unglaublich einen so starken Spieler zu bekommen, ohne auch nur einen Cent zu bezahlen.“

Das nächste Saisonspiel findet gegen Hansa Scholven statt (Sonntag 04. September, 15 Uhr). Englich kennt den Gegner und weiß, dass sie unangenehm zu spielen sind. „Sie haben fähige Spieler in ihren Reihen und sind eine unbequeme Mannschaft. Wir können unser Spiel machen, wenn sich Räume bieten, das wird Scholven versuchen zu verhindern. “, warnt Englich.

Autor: Max Werner

Mehr zum Thema

Kommentieren