So liefen die Spiele in der Oberhausener Kreisliga A.

Kreisliga A Oberhausen

VfR 08 bürstet SW Alstaden ab

sar
29. August 2016, 06:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

So liefen die Spiele in der Oberhausener Kreisliga A.

SF Königshardt II – FC Sterkrade 72 1:4 (0:1)
Der Absteiger konnte sich für die Auftaktniederlage in Buschhausen rehabilitieren, auch wenn sich die Sportfreunde lange wehrten. „Machen wir die beiden Dinger in der Anfangsphase, läuft das Spiel anders“, so Pierre Szterlicht. „Wir müssen cleverer werden“, lautete das Fazit des SFK-Trainers. Michel Hilgert (2), Tommy Groll und Oliver Bogatzki trafen für die Volkspark-Kicker, Jannik Hoppe konnte nur verkürzen.

Sterkrade-Nord II – GA Sterkrade 1:3 (1:2)
In einer engen Partie behielten die Gäste am Ende die Oberhand. „Wir waren sehr konsequent im Abschluss, das hat wohl den Unterschied gemacht“, resümierte ein zufriedener Marco Allekotte. Gültekin Bulut traf bereits nach zwei Minuten, danach erhöhte Benny Musiolik, ehe Melvin Stelzer verkürzte. David Kalwa machte dann kurz vor dem Ende den Deckel drauf. Taner Alaz sah bei den Nordlern zudem Rot. „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen, sie haben alles gegeben. Leider standen wir uns ab und an selbst im Weg“, so Jens Szopinski.

Arminia Klosterhardt II – Adler Oberhausen 2:0 (2:0)
Florian Reuschenbach war mit seinem Doppelpack Mann des Tages. „Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, da wir in der ersten Halbzeit das bessere Team waren und in der zweiten Hälfte noch erhöhen konnten“, fasste Dennis Zimmert zufrieden zusammen. Adler kam in Durchgang zwei zwar besser zur Geltung, „aber wir haben die Tore nicht gemacht“, so Marko Schmidt.

SV Concordia – TSV Safakspor 4:2 (2:0)
„Die Jungs haben mich an den Rande des Wahnsinns gebracht“, war Sascha Brücker nach dem Match fix und alle. Sein Team führte durch Treffer von Paul Okon (Elfer) und Andre Schermann 2:0 und hätte mehrfach erhöhen können. Doch Safak gab nicht auf und glich durch Bülent Cömez und Burak Al aus. Mathias Menne und erneut Schermann stellten die Weichen endgültig auf Sieg.

Arminia Lirich - Dostlukspor Bottrop 1:1 (0:1)
Die Liricher waren offenbar tatsächlich von den Gästen überrascht, denn es dauerte bis kurz vor dem Ende, ehe Peter Podlaha den Ausgleich erzielte.

SW Alstaden – VfR 08 2:7 (0:4)
SWA machte im ersten Durchgang das Spiel, die Gäste die Tore. „Da waren wir konsequent im Abschluss“, freute sich Thorsten Hamm. Marino Kotelis war bedient: „Nullacht war uns in allen Belangen überlegen und hat verdient gewonnen.“ Tim Blanke (3), Dennis Buchholz (2), Christian Geber und Paul Schendzielorz trafen für VfR, Sascha Schnecker und Dennis Schröer für SWA.

SC 20 – BW Lirich II 9:1 (4:0)
Die Knappen hatten leichtes Spiel. „Das war ein guter Auftritt, wir haben den Zuschauern was geboten“, war Ümit Ertural zufrieden. David Möllmann (3), Ertunc Turan (2), Sascha Knobloch, Kevin Bongers, Marcel Bongers und der Coach selbst netzten. Patrick Kemnitz erzielte den Ehrentreffer.

Rhenania Bottrop – SC Buschhausen 1912 2:1 (2:0) Die Hausherren stellten bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg, Christopher Mahnkopf blies zur Aufholjagd. „Zum Ausgleich reichte es nicht mehr“, musste Dennis Washofer einsehen.

Autor: sar

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren