Ulf Ripke, Trainer des SV Burgaltendorf, will den Rumpelstart in die Bezirksliga-Saison hinter sich lassen und peilt weiterhin die Spitzenplätze der Tabelle an.

SV Burgaltendorf

Pokalcoup sorgt für Stolperstart

Maximilian Vitzthum
27. August 2016, 06:17 Uhr
Foto: ToniPictures

Foto: ToniPictures

Ulf Ripke, Trainer des SV Burgaltendorf, will den Rumpelstart in die Bezirksliga-Saison hinter sich lassen und peilt weiterhin die Spitzenplätze der Tabelle an.

Das erste Pflichtspiel für den SV Burgaltendorf war direkt ein Kracher. Mit 1:0 setzte sich der Bezirksligist im Niederrheinpokal gegen den Oberligisten 1. FC Bocholt durch.

In der Liga haperte es dann trotz hoher Erwartungen an die Mannschaft. Sowohl beim SC Frintrop, als auch gegen Blau-Weiß Mintard unterlag der SVB. Somit schenkte man gleich beiden Hauptkonkurrenten um die Spitze wichtige Punkte. Coach Ripke befürchtet, dass der Erfolg im Pokal einen falschen Eindruck im Team vermittelt haben und deshalb unter anderem verantwortlich für die Niederlagen an den ersten zwei Spieltagen sei: "Durch den Sieg gegen Bocholt machte sich in unserer Mannschaft fälschlicherweise der Gedanke breit, dass wir eingespielt und bereit wären. Dies war offensichtlich nicht der Fall."

Auch das Verletzungspech spielt dem Essener Traditionsklub nicht in die Karten. Acht Spieler fehlen derzeit, darunter Stammkräfte wie [person=29317]Nils Klima[/person], [person=6683]Alexander Knieper[/person] und Offensivkraft [person=23893]Sam Soltani[/person]. Arbeitsbedarf sieht Ripke zudem im taktischen Bereich, da man mit neuem Trainer, zwölf Neuzugängen und überarbeitetem Spielsystem in die Saison 2016/17 startete.

Dennoch lassen die Burgaltendorfer den Kopf nicht hängen, der Verein peilt weiter die oberen Tabellenplätze an. Gegen die DJK Katernberg (15 Uhr) soll nach dem Sieg gegen RW Mülheim der zweite Dreier eingefahren werden. "Ich bin mir sicher, dass wir gegen die Katernberger einen weiteren Sieg einfahren und eine Serie starten können. Wir werden am Ende da stehen, wo wir stehen wollen – trotz Fehlstart", verspricht Ripke voller Tatendrang.

Autor: Maximilian Vitzthum

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren