Nach dem Bochumer Heimspiel gegen Hannover 96 (26.08., 18:30 Uhr) steht die erste Länderspielpause der neuen Saison an.

VfL Bochum

Sechs Profis für Länderspiele nominiert

RS
24. August 2016, 17:20 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nach dem Bochumer Heimspiel gegen Hannover 96 (26.08., 18:30 Uhr) steht die erste Länderspielpause der neuen Saison an.

Für mehrere VfL-Profis ist das mit Reisestrapazen verbunden, denn sie sind für ihre jeweiligen Auswahlmannschaften nominiert. Pawel Dawidowicz soll für Polens U21 am Dienstag, 6. September, in Lublin ein Länderspiel gegen die U21 aus Ungarn bestreiten. Anstoß in der Arena Lublin ist um 17:30 Uhr. Der VfL-Neuzugang kam bislang sechsmal in Polens U21 zum Einsatz, einmal in der A-Mannschaft.

Arvydas Novikovas ist für Litauens A-Elf im WM-Qualifikationseinsatz gegen Slowenien nominiert worden. Ausgetragen wird die Partie der Qualifikations-Gruppe F in Litauens Hauptstadt Vilnius, Anstoß ist im LFF Stadion um 19:00 Uhr. Die weiteren Gegner von Litauen auf dem Weg zur WM 2018 in Russland sind England, Slowakei, Schottland und Malta.

Zudem sind die drei Bochumer Youngster aus dem Talentwerk zur deutschen U19 eingeladen worden, die am 2. September im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion auf Russland trifft (Anstoß: 18 Uhr) und drei Tage später (05.09.) gegen die Auswahl der Niederlande antritt (Werner-Seelenbinder-Stadion, Luckenwalde; Anstoß: 18 Uhr). Es handelt sich dabei um die Jung-Profis Gökhan Gül und Görkem Saglam sowie Maxim Leitsch, der seit dieser Saison ständiges Mitglied im Trainings- und Spielbetrieb bei den VfL-Profis ist.

Während Gül und Leitsch vom neuen DFB-U19-Coach Frank Kramer direkt nominiert wurden, hält sich Görkem Saglam auf Abruf parat. Gül feierte während der EM vor wenigen Wochen seine Premiere im Trikot der deutschen U19 (drei Spiele, ein Tor), für Leitsch ist das hingegen Neuland.

Außerdem soll Evangelos Pavlidis für die griechische U19 ran. Am 3. und am 5. September trifft die Auswahl der Hellenen auf Schottland. Austragungsort ist jeweils Korinth. Für die griechische U19 kam Pavlidis bislang zweimal zum Zuge.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren