DJK Blau-Weiß Mintard hat sich nach einem spannenden Spiel, mit einer taktisch disziplinierten Leistung, mit 3:1 beim SV Burgaltendorf durchgesetzt.

BL NR 6

Mintard siegt in packendem Spiel gegen Burgaltendorf

Max Werner
18. August 2016, 09:20 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

DJK Blau-Weiß Mintard hat sich nach einem spannenden Spiel, mit einer taktisch disziplinierten Leistung, mit 3:1 beim SV Burgaltendorf durchgesetzt.

In einem Spiel auf Augenhöhe hatte die Elf von Fabian Holzmann beim SV Burgaltendorf das bessere Ende und den besseren Anfang für sich. Das Spiel startete intensiv. Beide Mannschaften versuchten schnell in eine Angriffssituation zu kommen. Bereits nach neun Minuten klingelte es im Tor der Hausherren. [person=10671]Marco Brings[/person] traf nach Vorlage von Krause aus kurzer Distanz. Und die Gäste aus Mintard legten noch in der ersten Hälfte nach. Nach einer guten halben Stunde erzielte [person=3766]Manuel Schulitz[/person] das 2:0.

Auf Seiten von Burgaltendorf sorgte Nils Klima in den ersten 45 Minuten immer wieder für Gefahr, doch oft fehlte der letzte Pass in die Spitze. Trainer Ulf Ripke vermisste Herz und Wille seiner Mannschaft. „Alles, was ein gutes Fußballspiel auszeichnet, war in der ersten Hälfte nicht da. Da war Mintard eine ganze Klasse besser und hat dementsprechend auch verdient 2:0 geführt.“

Die zweite Hälfte begann mit einer Druckphase der Ripke-Elf und der Anschlusstreffer lag in der Luft. Dieser fiel aber erst in der 91. Minute durch einen abgefälschten Schuss von [person=32723]Timo Kemper[/person] und damit deutlich zu spät. „In der zweiten Halbzeit waren wir dann wesentlich agiler. Wir haben taktisch auf ein 4-3-3 umgestellt, die Zwischenräume besser bespielt und wurden dann auch gefährlicher“, resümierte der SVA-Coach. „Der Anschlusstreffer kam dann einfach zu spät und deswegen muss man sagen, dass Mintard das Spiel verdient gewonnen hat.“

Der Anschlusstreffer kam dann einfach zu spät und deswegen muss man sagen, dass Mintard das Spiel verdient gewonnen hat
Ulf Ripke

DJK-Trainer Fabian Holzmann zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Die Gäste spielten vor allem in der ersten Hälfte taktisch sehr diszipliniert. „Da bin ich schon sehr stolz auf meine Mannschaft, dass sie das so umgesetzt hat. Es war klar, dass Burgaltendorf in der zweiten Hälfte noch mal kommt, aber ich denke, da haben wir gut standgehalten“, stellte der Mintard-Coach fest. Mit der Einwechslung von [person=29015]Abdelmalik Elouriachi[/person] bewies Holzmann ein gutes Händchen. Der Joker traf nach dem Anschlusstreffer der Hausherren noch zum 3:1-Endstand.

Am nächsten Wochenende empfängt der SV Burgaltendorf Rot-Weiss Mülheim. Für Trainer Ripke zählt nur ein Sieg. „Wir müssen gewinnen, da gibt es keine zwei Meinungen.“ DJK Blau-Weiß Mintard spielt ebenfalls zu Hause gegen den VfB Lohberg.

Autor: Max Werner

Kommentieren