Schalke 04 hat eine erfolgreiche Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison am Samstag im DFB-Pokal beim FC 08 Villingen absolviert:

Schalke

Erfolgreiche Generalprobe vor Pokal in Villingen

Manfred Hendriock
14. August 2016, 19:03 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalke 04 hat eine erfolgreiche Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison am Samstag im DFB-Pokal beim FC 08 Villingen absolviert:

Gegen den spanischen Erstligisten Athletic Bilbao gewannen die Königsblauen am Sonntag in der Arena vor 42.404 Zuschauern mit 3:2 (2:0).

Die Tore für die Schalker erzielten Naldo (15., Kopfball nach Freistoß von Geis), Klaas-Jan Huntelaar (19., nach Flanke von Kolasinac) und Johannes Geis (81.) mit einem prächtigen Freistoß. Für die Spanier trafen Mikel San Jose nach einer Ecke (58.) und Aritz Aduriz per Elfmeter (90.).

Für Schalke war es der dritte Sieg in Folge gegen einen ausländischen Erstligisten. Zuvor hatte es Siege gegen Bologna (2:1) und Florenz (3:1) gegeben. Bilbao hatte in der Vorbereitung gegen Dortmund mit 1:0 gewonnen.

Schalke musste kurzfristig auf Benedikt Höwedes verzichten, der leichte Oberschenkel-Beschwerden verspürte und kein Risiko eingehen wollte. Für den Kapitän rückte Matija Nastasic in die Innenverteidigung.

Aber auch sonst setzte Trainer Markus Weinzierl bei der Aufstellung noch einmal Reizpunkte und ließ mit Junior Caicara und Franco di Santo zwei Spieler auf der Bank, die zuletzt im Training überwiegend in der A-Elf gespielt hatten. Für Caicara verteidigte Sascha Riether auf der rechten Abwehrseite, und den freien Platz in der Offensive erhielt Alessandro Schöpf als klassischer Zehner. Caicara und di Santo kamen dann aber zur zweiten Halbzeit ebenso wie Abdul Rahman Baba als Linksverteidiger: Hier hatte zunächst Sead Kolasinac den Vorzug erhalten. Di Santo spielte nach seiner Enwechslung übrigens rechts vorne, für ihn rückte Breel Embolo ins Zentrum an die Seite von Klaas-Jan Huntelaar.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren