Der Essener A-Kreisligist Al Arz Libanon geht gestärkt in die neue Saison. Drei neue Spieler wurden geholt, zudem ist der beste Mann nach einem Verwirrspiel geblieben.

Essen

Al Arz Libanon verstärkt Kader und Trainerteam

Martin Herms
11. August 2016, 15:56 Uhr

Der Essener A-Kreisligist Al Arz Libanon geht gestärkt in die neue Saison. Drei neue Spieler wurden geholt, zudem ist der beste Mann nach einem Verwirrspiel geblieben.

Der Oberliga-erfahrene Offensivspieler [person=7140]Zakarias Elouriachi[/person] hat den Klub von der Bäuminghausstraße mächtig in Atem gehalten. Anfang Juli deutete alles auf einen Abschied des Torjägers hin, der bereits bei Rot-Weiss Essen, dem FC Kray und der SpVg Schonnebeck unter Vertrag stand und immerhin 24 Einsätze (sechs Tore) in der Oberliga vorweisen kann. Der ambitionierte Bezirksligist SV Burgaltendorf vermeldete die Verpflichtung des 23-Jährigen. Offenbar etwas zu voreilig, denn der Marokkaner hat sich nun doch für einen Verbleib bei den "Zedern" entschieden. So etwas hat es im Amateurfußball nicht zum ersten Mal gegeben. Al-Arz wird es trotzdem freuen.

Neues Trio für Trainer Gräfen

Angeführt von Elouriachi wollen die Rot-Weißen im ausgeglichenen Nord-West-Kreis eine gute Rolle spielen und den Abstiegsrängen fernbleiben. Dabei helfen sollen die drei Neuzugänge Karol Szmelter (TuSEM Essen), Serkan Balci (TuS 84/10 Bergeborbeck) und Keeper Issa Fakhro (TuS Holsterhausen). Vor allem Außenverteidiger Balci dürfte der Mannschaft mit seiner Bezirksliga-Erfahrung weiterhelfen. Mit Fakhro wurde eine neue Nummer eins gefunden, die mit Holsterhausen im Vorjahr den Aufstieg in die Bezirksliga feierte. Mittelfeldspieler Szmelter hatte einen Stammplatz beim Ligarivalen TuSEM Essen.

Über neues Personal kann sich der Verein auch im Trainerteam freuen. Wolfgang Gräfen, der den Klub in der letzten Winterpause übernommen hatte, wird künftig von Haissam Saado unterstützt, der die Rolle des Co-Trainers übernehmen wird. Darüber hinaus bleiben dem Klub zwei altgediente Spieler in einer neuen Funktion erhalten. Marwan Allouche wird neuer Torwarttrainer, Nouri Fakhro fungiert ab sofort als Bindeglied zwischen der Mannschaft und dem Vorstand.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren