Trainer Sascha Hense vom Bezirksligisten Vogelheimer SV sieht sein Team gut vorbereitet vor dem ersten Spieltag gegen Rot-Weiss Mülheim.

Vogelheimer SV

Hense ist heiß und optimistisch

Max Hönekopp
11. August 2016, 19:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Trainer Sascha Hense vom Bezirksligisten Vogelheimer SV sieht sein Team gut vorbereitet vor dem ersten Spieltag gegen Rot-Weiss Mülheim.

Nach einer starken letzten Saison, die der Essener Traditionsklub mit dem fünften Platz beendete, geht die Mannschaft gut vorbereitet in die neue Spielzeit. Mit einigen neuen Akteuren auf dem Platz, unter anderem mit Ioannis Ketsatis. Der bringt sogar Erfahrung aus der Regionalliga mit. Daher ist Hense überzeugt: "Wir werden oben mitspielen". Denn er weiß ganz genau: "Wir sind sehr gut drauf und ich freue mich auf den Saisonstart und das erste Spiel."

Am Sonntag müssen seine Jungs gegen den Aufsteiger aus Mülheim antreten. Vor heimischer Kulisse will man sich gut präsentieren. "Mülheim steht hinten kompakt", analysiert Trainer Hense den Kontrahenten. Dennoch konzentriert er sich primär darauf, sein Team so gut wie möglich für die neue Spielzeit vorzubereiten. Die Tests haben jedenfalls gezeigt, dass Henses Truppe bereit ist. Beim Preußen Cup landete der VSV auf Rang drei, der Borbecker Banner Cup wurde gewonnen.

Anders als viele Kontrahenten konnte der Klub vom Lichtenhorst seine Leistungsträger halten, sodass die Mannschaft zum engeren Favoritenkreis im Kampf um den Landesliga-Aufstieg zählt. Gleiches trifft allerdings auch auf Blau-Weiß Mintard, den VfB Frohnhausen und den SV Burgaltendorf zu. Hense: "Das wird eine richtig interessante Sache. Sonntag wollen wir den Anfang machen."

Autor: Max Hönekopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren