Im Sommer wechselte Marco Höger vom FC Schalke zum 1. FC Köln.

Höger

Ex-Schalker soll schweren Autounfall verursacht haben

RS
11. August 2016, 10:19 Uhr
Foto: Polizei Köln

Foto: Polizei Köln

Im Sommer wechselte Marco Höger vom FC Schalke zum 1. FC Köln.

Fußballprofi Marco Höger – zuletzt bei Schalke, heute beim 1. FC Köln unter Vertrag – ist am Mittwoch in einen Unfall auf der A3 verwickelt gewesen. Der FC bestätigte einen entsprechenden Bericht des Kölner "Express" am Donnerstagvormittag via Twitter: Er sei dabei unverletzt geblieben.

Die Polizei bestätigt, dass es auf der A3 bei Dellbrück einen schweren Unfall gegeben hat. Meldungen, dass Höger diesen verursacht habe, wollte ein Sprecher indes nicht kommentieren. Inzwischen ist bekannt, dass es sich bei dem Unfallverursacher um einen 26-jährigen Fahrer handelt, der mit seinem Ford Mustang unterwegs war. Nachdem dieser auf die Autobahn aufgefahren und sofort auf die linke Spur gewechselt war, kam der Wagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, wie die Polizei mitteilte. Ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender BWM konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Der Unfallverursacher sei unverletzt geblieben, so der Polizeisprecher. Der 33-jährige BMW-Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer wurden leicht, eine 37 Jahre alte Mitfahrerin schwer verletzt. Sie wird stationär behandelt. Zwei weitere Autos wurden bei dem Unfall durch herumliegende Trümmerteile beschädigt.

Marco Höger war erst im Sommer vom FC Schalke zum 1. FC Köln gewechselt. Von 2011 bis 2016 trug der Mittelfeldspieler das Trikot der Königsblauen. Wegen einer Kreuzbandverletzung kam er in der vergangenen Saison aber nur zu insgesamt fünf Einsätzen in der Bundesliga.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren