Schalke 04 hat dem schwer verletzten Neuzugang Coke mit einem hochemotionalen Video moralischen Beistand geleistet.

Schalke

Coke dankt für moralischen Beistand

Manfred Hendriock
07. August 2016, 19:46 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalke 04 hat dem schwer verletzten Neuzugang Coke mit einem hochemotionalen Video moralischen Beistand geleistet.

Spieler, Vereinsmitarbeiter und auch mitgereiste Fans kommen darin zu Wort, sie alle wünschen dem 29 Jahre alten Spanier gute Besserung. Der hat via Twitter gerührt reagiert: „Keine Worte. Vielen Dank an die ganze Familie von S04.”

Coke verblieb am Wochenende im Schalker Trainingslager in Österreich und soll an diesem Montag auch mit nach Hause fahren. Er trägt zur Stabilisation eine Schiene um das verletzte Knie. Schalke hat die nicht unbegründete Hoffnung, dass der Spieler vielleicht um eine Operation herumkommt, obwohl das hintere Kreuzband im rechten Knie zumindest angerissen ist.

Coke, der erst am Mittwoch vom FC Sevilla zu den Königsblauen gestoßen war und sich am Donnerstag in seinem ersten Spiel (2:1 gegen Bologna) verletzte, hat auch seinen spanischen Vertrauensarzt eingeschaltet. Sollte der Rechtsverteidiger konservativ behandelt werden, würde sich Schalke seinem Wunsch, einen Teil der Reha in Spanien zu verbringen, nicht verschließen. „S04 con Coke”, heißt es in dem Video – Schalke mit Coke.
Ersetzen werden ihn bis zur Genesung Junior Caicara und Sascha Riether, die beiden Rechtsverteidiger der vergangenen Saison.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren