Die neue Chance beginnt um kurz vor neun am Montagmorgen.

Götze

Popstarfußballer soll beim BVB erwachsen werden

Daniel Berg
02. August 2016, 12:06 Uhr
Foto: Twitter / BVB

Foto: Twitter / BVB

Die neue Chance beginnt um kurz vor neun am Montagmorgen.

Mario Götze und André Schürrle entsteigen vor der Ruhr-Universität in Bochum einem schwarzen Mini-Van. Sie tragen gelbe T-Shirts, auf der Brust ist das Emblem von Borussia Dortmund zu sehen. Das ist ihr neuer Verein. Für 26 beziehungsweise 30 Millionen Euro verpflichtete der Fußball-Vizemeister das Duo, das nun seinen schwarz-gelben Dienst antritt. Sie sind die beiden neuen Stars. Der BVB setzt große Hoffnung in sie, sie setzen große Hoffnung in den BVB. Denn es ist für beide Profis die wohl letzte große Chance, die Karriere dauerhaft auf das Topniveau zu steuern, das ihr Talent verspricht.

Der erste Termin nach dem gemeinsamen USA-Urlaub der beiden Kumpels sieht eine umfassende Prüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit vor. Belastungstests auf dem Laufband, Hörtest, Sehtest, Sprungkrafttest. Nichts wird dem Zufall überlassen, die erhobenen Daten zur Überprüfung der Entwicklung werden gesammelt. Die beiden teuersten Einkäufe des Sommers sind fit für den BVB.

Besonders für Mario Götze beginnt eine spannende Zeit. Vor drei Jahren ging er zum FC Bayern München und zog damit die Wut der Dortmunder Fans auf sich. Nun kehrt er zurück, „mit einer Portion Demut“, wie BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke eher empfiehlt als feststellt. Zumindest äußerlich hat sich der Rückkehrer verändert.

Götze ist der deutsche Popstarfußballer schlechthin

Das Haar hat er auffallend kurz schneiden lassen. Es ist jetzt eine Frisur, die kaum noch Schnörkel erlaubt, eine Frisur, in die nichts hineinrasiert oder hineingefärbt ist, wie es Popstarfußballer auf den Postern der Bravo gern haben. ­Götze ist der deutsche Popstarfußballer schlechthin, aber gäbe man ihm ein Hemd und ein Sakko, sähe er jetzt ein bisschen aus wie ein junger Mann im ersten Anstellungsjahr in einer Steuerberatungskanzlei. Beim BVB würden sie durchaus goutieren, wenn Götze den Schritt zum fußballerischen Erwachsensein schnell vollzieht. Nicht, dass er nicht professionell arbeiten würde. Aber auf und außerhalb des Platzes Verantwortung in einer Mannschaft zu übernehmen, ist aufgrund der vergangenen Jahre noch nicht das, was Götze als Fertigkeitsnachweis im Lebenslauf stehen hat. Götze – und auch Schürrle – meint Dortmunds Trainer Thomas Tuchel, sind „der feste Boden für junge Spieler, um zu wachsen“. Um sie herum sollen die hübschen kleinen Pflänzchen wie Osmane Dembélé oder Emre Mor immer weiter gedeihen, während die Stars eine hohe Wahrscheinlichkeit bieten, dass in der Zeit nicht die gewünschten Ergebnisse in Vergessenheit geraten.

Neben dem prominenten Duo absolvierten auch die weiteren EM-Fahrer des Kaders (Julian Weigl, Lukasz Piszczek und Raphael Guerreiro) den Leistungstest. Auf den Rest der Mannschaft treffen sie alle am Mittwoch. Dann geht es ins Trainingslager nach Bad Ragaz. Und die neue Chance nimmt für alle Konturen an.

Autor: Daniel Berg

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren