Nach dem Dämpfer vom letzten Wochenende möchte Aufstiegsfavorit Herne-Süd wieder zurück in die Erfolgsspur. Der Gegner am Sonntag ist der FC Neuruhrort. Die Truppe von Uli Deutsch will den Spielverderber spielen und wird aus einer gesicherten Defensive heraus agieren. „Wir haben nichts zu verlieren, sind uns aber bewusst, dass es enorm schwierig wird“, erläutert der Trainer die Situation vor dem Spiel.

Bezirksliga 13 Westfalen: 3. Spieltag: Expertentipp von Uli Deutsch (Trainer FC Neuruhrort)

„Wir wollen den Spielverderber spielen“

Markus Wirtz
23. August 2007, 16:19 Uhr

Nach dem Dämpfer vom letzten Wochenende möchte Aufstiegsfavorit Herne-Süd wieder zurück in die Erfolgsspur. Der Gegner am Sonntag ist der FC Neuruhrort. Die Truppe von Uli Deutsch will den Spielverderber spielen und wird aus einer gesicherten Defensive heraus agieren. „Wir haben nichts zu verlieren, sind uns aber bewusst, dass es enorm schwierig wird“, erläutert der Trainer die Situation vor dem Spiel.

Der FC Neuruhrort ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Uli Deutsch ist damit nicht ganz zufrieden: „Wir hatten eigentlich mit vier Punkten geliebäugelt. Bitter war vor allem die Heimpleite. Und jetzt kommt auch noch das schwere Spiel gegen Herne-Süd, die sich einen starken Kader zusammengekauft haben.“

Der SSV Rotthausen will indes seine Tabellenführung verteidigen. Für das Spiel gegen Wanne 11 hat sich die Mannschaft einiges vorgenommen. "Die Situation nach zwei Spieltagen ist überraschend erfreulich. Wir werden natürlich versuchen, zu Hause zu gewinnen. Allerdings schätze ich das Spiel gegen Wanne 11 schwieriger ein als die ersten beiden Partien. Der gegnerische Trainer kennt uns gut", spricht Hans-Jörg Tiemann, erster Vorsitzender der Rotthausener, von einer harten Aufgabe.

Den 3. Spieltag tippt Uli Deutsch (Trainer FC Neuruhrort):

Autor: Markus Wirtz

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren