Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 bricht heute für eine Woche ins Trainingslager nach Österreich auf. Auch die Neuzugänge sind in Mittersill dabei.

Schalke

Der Berg ruft

Manfred Hendriock
01. August 2016, 09:37 Uhr

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 bricht heute für eine Woche ins Trainingslager nach Österreich auf. Auch die Neuzugänge sind in Mittersill dabei.

Es ist wahrscheinlich kein Wunder, dass man unter denjenigen, die Mittersill schon bereist haben, auch Felix Magath entdeckt. Die Berge sind hoch, und wenn man in der Stadt angekommen ist, ist man noch lange nicht am Ziel. „Mittersill liegt auf 800 Metern Höhe“, berichtet Stephanie Busch von Holtum, „in unserem Schloss Mittersill sind wir auf etwa 1000 Metern Höhe.“ Es geht gewaltig bergauf: Da, wo Schalke an diesem Montag sein Trainingslager aufschlägt. Auch die aktuellen Neuzugänge werden hier schon einziehen: Der Spanier Coke reist nach, weil er vorher noch einige Formalitäten in seiner Heimat erledigen muss, der Ghanaer Abdul Rahman Baba kommt mit dem Team nach Mittersill.

Stephanie Busch von Holtum ist die Hoteldirektorin im Schloss Mittersill, am Wochenende vermeldete sie auf Anfrage: „Alles ist vorbereitet, Schalke kann kommen.“ Die Königsblauen wohnen in Österreich edel in einem alten Schloss, das um 1150 gebaut wurde und zwischen 1948 und 1968 einen exklusiven „Sport & Shooting-Club“ beherbergte: Damals gingen hier vorwiegend adelige Europäer und reiche Amerikaner ein und aus. Seit 2010 ist das Schloss Mittersill erst ein Vier-Sterne-Superior-Hotel.

Schalke ist eingeladen und kassiert eine halbe Million obendrauf

Schalke hat das Schlosshotel bis zum 8. August komplett gebucht, alle 43 Zimmer und die zehn Suiten stehen exklusiv den Königsblauen zur Verfügung. Unsereins müsste für den Aufenthalt tief in die Tasche greifen – Schalke ist eingeladen: Denn das Trainingslager gehört zur Partnerschaft mit der Ferienregion Naturpark Hohe Tauern. In den nächsten drei Jahren werden die Gelsenkirchener hier jeweils ihr Sommertrainingslager durchführen; neben der Einladung nach Mittersill kassiert Schalke zusätzlich pro Jahr eine halbe Million Euro für die Werbe-Partnerschaft mit den Österreichern.

Das Wichtigste sind aber die sportlichen Bedingungen: Der Trainingsplatz liegt fünf Minuten vom Schloss Mittersill entfernt. Die Hotelchefin rät den Spielern aufgrund des Höhenunterschieds dringend zur Fahrt mit dem Bus und nicht mit dem Fahrrad – mal schauen, wie Markus Weinzierl das sieht. Es gibt Trainer, die eine solche Strecke gerne zur Konditionsarbeit nutzen...
Neben dem Training stehen in den acht Tagen auch zwei Testspiele an: Am Donnerstag (18.30 Uhr) im Waldstadion Mittersill gegen den FC Bologna, am Sonntag dann im 25 Kilometer entfernten Zell am See gegen den AC Florenz.

[video]rstv,12287[/video]

Im Vorjahr hat Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt sein Sommertrainingslager in Mittersill durchgeführt, auch Zweitligist Eintracht Braunschweig war schon hier. „Wir hatten schon einige Fußballmannschaften zu Gast“, sagt Hotelchefin Stephanie Busch von Holtum: Schalke habe einige Wünsche angemeldet, aber keine ausgefallenen. Es ging vorwiegend um die Ernährung: Schalke will viel Bio-Kost, die Küchenchef Stefan Birnbacher aus der Region besorgt. „Wir kennen hier jeden Hersteller persönlich“, verspricht die Hotelchefin. Einen eigenen Koch bringen die Schalker nicht mit.

Der Berg ruft: Ab heute will Schalke in Österreich die Basis für eine gute Saison legen. Schalke ist zum ersten Mal in Mittersill, nur Sascha Riether kennt die Ecke: Er war schon 2008 mit Felix Magath und dem VfL Wolfsburg einmal hier. Aber nur für ein Testspiel.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren